BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Büro  dlb - ch-cultura.ch

präsentiert - présente - presenta - presents:

ch-cultura.ch

Die vollständig freie und frei zugängliche Schweizer Online-Kultur-Plattform dient seit Januar 2009 auf unterdessen fünf Kanälen mit durchschnittlich insgesammt fünf Beiträgen pro Tag dem Informations- und Meinungsaustausch zur Kultur in der Schweiz. ->


INTRO: "BrÜCKE BEI WIESEN"

Bild: Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938), Brücke bei Wiesen, 1926, Öl auf Leinwand, 120x120 cm, Kirchner Museum Davos (Bild zur Vergrösserung anklicken)

"Europa auf Kur. Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos", Ausstellung im Kirchner Museum Davos, bis am 30. Oktober 2022 

Mehr: https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/museum-ausstellung-galerie/europa-auf-kur.-ernst-ludwig-kirchner-thomas-mann-und-der-mythos-davos

1'000 DANK für Deine und Ihre Unterstützung!

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/buero-dlb-chcultura.ch/m-e-r-c-i- 

https://wemakeit.com/donation_boxes/pro-ch-cultura-ch/donate 


 


  • ZUM TOD DES FRANZÖSISCHEN SCHAUSPIELERS GASPARD ULLIEL

    ZUM TOD DES FRANZÖSISCHEN SCHAUSPIELERS GASPARD ULLIEL

    19.01.2022Der am 25. November 1984 in Boulogne-Billancourt geborene französische Schauspieler Gaspard Ulliel (Bild) ist am 19. Januar 2022 infolge eines Skiunfalls in Grenoble gestorben. Ab Mitte der 1990er-Jahre war er in mehr als zwanzig Film- und Fernsehproduktionen, mehrheitlich Dramen, zu sehen. Internationale Bekanntheit erreichte er unter anderem mit Hauptrollen in den Kinofilmen "Mathilde – Eine grosse Liebe" und "Hannibal Rising – Wie alles begann". Für die erstgenannte Rolle wurde er 2005 mit dem französischen Filmpreis César ausgezeichnet.* Im Jahr 2015 wurde Gaspard Ulliel als Chevalier de l'ordre des Arts et des Lettres geehrt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DAS ENTFESSELTE GELD - DIE GESCHICHTE EINER ERFINDUNG"

    "DAS ENTFESSELTE GELD - DIE GESCHICHTE EINER ERFINDUNG"

    19.01.2022Ab dem 20. Januar 2022 und bis am 8. Januar 2023 zeigt das Bernische Historische Museum in Kooperation mit der Schweizerischen Nationalbank die Ausstellung "Das entfesselte Geld – Die Geschichte einer Erfindung". Die Ausstellung lädt zur Auseinandersetzung mit unserem Geldsystem, zeigt Meilensteine aus der Geschichte des Geldes und eröffnet die Diskussion über brennende Fragen rund ums Thema.

    Ganzen Artikel lesen


  • 6. MURTEN LICHT FESTIVAL / 6ème FESTIVAL DES LUMIÈRES DE MORAT

    6. MURTEN LICHT FESTIVAL / 6ème FESTIVAL DES LUMIÈRES DE MORAT

    19.01.2022Das lange Warten auf die 6. Ausgabe des Murten Licht-Festivals hat ein Ende: Sie findet vom 19. bis 30. Januar 2022 jeweils von 18 bis 22 Uhr statt. Die OrganisatorInnen versprechen erneut ein einzigartiges Programm mit verschiedenen Lichtinstallationen, die für unvergessliche Momente sorgen sollen. Um allen BesucherInnen auch während der Pandemie ein einmaliges Erlebnis garantieren zu können, hat das Organisationskomitee gemeinsam mit den Behörden entschieden, die BesucherInnenzahl pro Abend zu beschränken.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZÜRICH: DER MAX-FRISCH-PREIS 2022 GEHT AN DEN SCHRIFTSTELLER JONAS LÜSCHER

    ZÜRICH: DER MAX-FRISCH-PREIS 2022 GEHT AN DEN SCHRIFTSTELLER JONAS LÜSCHER

    19.01.2022Die Stadt Zürich verleiht den mit 40'000 Franken dotierten Max-Frisch-Preis 2022 an den Schriftsteller Jonas Lüscher (Bild). Der Max-Frisch-Förderpreis in der Höhe von 10'000 Franken geht an Enis Maci. Die Preise werden am Sonntag, 19. Juni 2022, 11 Uhr, in einer öffentlichen Feier im Schauspielhaus Zürich übergeben.

    Ganzen Artikel lesen


  • FILME VON URSULA MEIER, MICHAEL KOCH UND CYRIL SCHÄUBLIN AN DER DIESJÄHRIGEN BERLINALE

    FILME VON URSULA MEIER, MICHAEL KOCH UND CYRIL SCHÄUBLIN AN DER DIESJÄHRIGEN BERLINALE

    19.01.2022Der Film "La Ligne" ("The Line") der schweizerisch-französischen Doppelbürgerin Ursula Meier und die schweizerisch-deutsche Koproduktion "Drii Winter" ("A Piece of Sky") des gebürtigen Luzerners Michael Koch gehen ins Rennen um den Goldenen Bären der diesjährigen Berlinale (10. bis 20. Februar 2022). In der Reihe "Encounters" wird "Unrueh" ("Unrest"), der neue Film von Cyril Schäublin gezeigt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "VON GÖTTERN ZU GOTT - DES DIEUX À DIEU"

    "VON GÖTTERN ZU GOTT - DES DIEUX À DIEU"

    18.01.2022Neue Sonderausstellung im Bibel+Orient Museum Freiburg /// Nouvelle exposition temporaire Musée Bible + Orient Fribourg

    Ganzen Artikel lesen


  • GENÈVE: "SI VOUS NE POUVEZ PAS ALLER À L'ART, L'ART VIENT À VOUS"

    GENÈVE: "SI VOUS NE POUVEZ PAS ALLER À L'ART, L'ART VIENT À VOUS"

    18.01.2022L’Art Truck est un projet de médiation culturelle ayant pour objectif de travailler avec des publics empêchés dans leur liberté de mouvement (publics détenus, incarcérés, internés ou simplement dans l’impossibilité de se déplacer).

    Ganzen Artikel lesen


  • RINGIER-JOURNALISTENSCHULE: PETER HOSSLI FOLGT AUF HANNES BRITSCHGI

    RINGIER-JOURNALISTENSCHULE: PETER HOSSLI FOLGT AUF HANNES BRITSCHGI

    18.01.2022Peter Hossli, (Bild, 52), Journalist und Buchautor, zurzeit Reporter bei der "NZZ am Sonntag", übernimmt ab dem 1. Mai 2022 die Leitung der Ringier-Journalistenschule. Er folgt damit auf Hannes Britschgi, der sein Amt nach zwölfjähriger Tätigkeit abgibt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS MEDIENGESETZ IM "CLUB"

    DAS MEDIENGESETZ IM "CLUB"

    18.01.2022Fernsehen SRF 1, "Club" vom heutigen Dienstag, 22.25 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "FRIEDRICH DÜRRENMATT - KARIKATUREN"

    "FRIEDRICH DÜRRENMATT - KARIKATUREN"

    18.01.2022Ausstellung im Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN), bis am 15. Mai 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • GESUCHT: LEITER/IN AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG

    GESUCHT: LEITER/IN AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG

    17.01.2022Per 1. Mai 2022 oder nach Vereinbarung wird ein/e LeiterIn des Aargauer Literaturhauses in Lenzburg mit dem Pensum von 70 % gesucht. Das Aargauer Literaturhaus Lenzburg ist eine Institution für die Vermittlung von Literatur, die in der Region wie auch über Kantons- und Landesgrenzen hinaus wahrgenommen wird. Das breite Programm umfasst Lesungen, Diskussionen, Schreib- und Lesewerkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie ein Atelier für Writers-in-Residence. Neu sind auch hybride bzw. digitale Veranstaltungen fester Teil des Programms.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER GRIECHISCHE KUNSTMALER UND DICHTER ALEKOS FASSIANOS IST GESTORBEN

    DER GRIECHISCHE KUNSTMALER UND DICHTER ALEKOS FASSIANOS IST GESTORBEN

    17.01.2022Der am 13. Dezember 1935 in Athen geborene griechische Kunstmaler, Schriftsteller und Dichter Alekos Fassianos (Bild) ist am 16. Januar 2022 in Papagou bei Athen gestorben. Er war einer der bekanntesten griechischen Maler der Gegenwart und wurde als "griechischer Picasso" verehrt. In seinen Werken thematisierte Fassianos oft Erotik und Sinnlichkeit, den Sommer, die Mythologie, aber auch Situationen des täglichen Lebens. Er hat seine Werke in mehr als 70 Einzelausstellungen in Griechenland und in vielen europäischen Städten präsentiert. Die Metrostation "Metaxourgio" in Athen wurde mit Kunstwerken von Fassianos ausgestattet. Weniger bekannt ist, dass Fassianos auch Bühnenbilder, Theaterkostüme und Buchillustrationen entwarf.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE FOTOJOURNALIST STEVE SCHAPIRO IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE FOTOJOURNALIST STEVE SCHAPIRO IST GESTORBEN

    17.01.2022Der 1934 in New York City geborene US-amerikanische Fotograf Steve Schapiro (Bild) ist am 15. Januar 2022 in Chicago gestorben. Er wurde berühmt durch seine Aufnahmen von Schlüsselmomenten des Civil Rights Movements (darunter der Marsch nach Washington mit Martin Luther King 1963) und Fotos von Filmsets u.a. mit Stars wie Jack Nicholson, Marlon Brando und Barbra Streisand bei Filmen wie "The Godfather" (1972) und "Taxi Driver" (1976). 2017 wurde Schapiro mit dem Lucie Award for Achievement in Photojournalism ausgezeichnet. Seine Werke erschienen in Zeitschriften wie "Time", "Life" und "Rolling Stone".

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS 37. INT. COUNTRY MUSIC FESTIVAL 2022 IM ALBISGÜTLI ZÜRICH IST ABGESAGT

    DAS 37. INT. COUNTRY MUSIC FESTIVAL 2022 IM ALBISGÜTLI ZÜRICH IST ABGESAGT

    17.01.2022Die Verantwortlichen schreiben: "Die Vorfreude auf das 37. Internationale Country Music Festival 2022 war gross, doch leider musste der Entscheid getroffen werden, den Event abzusagen, respektive ins 2023 zu verschieben." Das Corona-bedingt abgesagte diesjährige Festival war für die Zeit vom 4. Februar bis am 6. März geplant.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHLUSS MIT MUSIK-"SPECIALS" IM RADIO SRF 3

    SCHLUSS MIT MUSIK-"SPECIALS" IM RADIO SRF 3

    17.01.2022Am 10. Januar 2022 wurde hier gemeldet, dass der "Reggae Special" von Radio SRF 3 auf April dieses Jahres eingestellt und der seit sechs Jahren dafür zuständige Musikredaktor Lukie Wyniger den Sender verlassen werde. Nun kommt's - nicht ganz unerwartet - noch viel krasser: Bettina Büsser schreibt auf "medienwoche.ch": "Ab Ende März 2022 findet der SRF-3-Abend neu ohne die charakteristischen und von Fans heiss geliebten 'Specials' statt. Denn dann startet jeweils ab 20 Uhr ein 'neuer und ganzheitlicher Musikabend'. Laut Manuel Thalmann, Leiter Jugend & Musik, sollen dabei die verschiedenen Genres der 'Specials' weiterhin abgebildet und thematisiert werden: 'Der neue Musikabend pflegt einen Umgang mit ‹fliessenden Grenzen› und sieht darin viel Potenzial.' Neu sollen ausserdem Podcast- und YouTube-Angebote dazukommen. Das neue Musikangebot werde kommuniziert, 'sobald alle Details feststehen'."

    Ganzen Artikel lesen


  • "DRINGENDER AUFRUF" ZUR MEDIENFÖRDERUNG IN DER SCHWEIZ

    "DRINGENDER AUFRUF" ZUR MEDIENFÖRDERUNG IN DER SCHWEIZ

    16.01.2022Mit ihrem am Sonntag lancierten "Dringenden Aufruf" setzen sich über hundert bekannte Schweizer Persönlichkeiten für ein "JA" zum Massnahmenpaket zu Gunsten der Medien am 13. Februar 2022 ein. Unter den Erstunterzeichnenden finden sich viele Kulturschaffende wie z.B. die SchriftstellerInnen Ina Bösch, Isabella Huser, Franz Hohler, Pedro Lenz, Fabio Pusterla und Alex Capus, der Jazzmusiker Franco Ambrosetti, der Filmemacher Nicolas Wadimoff, die Filmemacherin Irene Loebell, die Künstlerin Julia Kubik, der Journalist und Autor Erich Gysling ...

    Ganzen Artikel lesen


  • UNO SOLL DEN TOD DES IRANISCHEN SCHRIFTSTELLERS BAKTASH ABTIN UNTERSUCHEN

    UNO SOLL DEN TOD DES IRANISCHEN SCHRIFTSTELLERS BAKTASH ABTIN UNTERSUCHEN

    16.01.2022Die Nichtregierungsorganisation "Reporter ohne Grenzen" fordert die Vereinten Nationen auf, die Umstände des Todes des iranischen Schriftstellers, Journalisten und Filmemachers Baktash Abtin (Bild) zu untersuchen, der am 8. Januar 2022 im Alter von 47 Jahren in einem Teheraner Gefängnis an Covid-19 gestorben ist. Den Behörden wird vorgeworfen, ihn zu spät medizinisch versorgt zu haben. "Reporter ohne Grenzen" schrieb von einem kriminellen Verhalten, das einem staatlichen Mord gleichkomme.

    Ganzen Artikel lesen


  • "PASCAL LAMPERT. KUNSTPREIS BÜNDNER KUNSTVEREIN 2021"

    "PASCAL LAMPERT. KUNSTPREIS BÜNDNER KUNSTVEREIN 2021"

    16.01.2022Ausstellung im Bündner Kunstmuseum Chur, bis am 30. Januar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "FOKUS-PREIS: KARIN REICHMUTH"

    "FOKUS-PREIS: KARIN REICHMUTH"

    16.01.2022Ausstellung des Glarner Kunstvereins im Kunsthaus Glarus, bis am 6. Februar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "JUDITH ALBERT: LIQUID TIMES"

    "JUDITH ALBERT: LIQUID TIMES"

    16.01.2022Ausstellung in der neu gegründeten Galerie Stans, bis am 13. Februar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "HERMANN SCHERER. KERBEN UND KANTEN"

    "HERMANN SCHERER. KERBEN UND KANTEN"

    15.01.2022Ausstellung im Kunstmuseum Basel | Neubau, bis am 18. April 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG RESIDENZEN IN VENEDIG UND NEW YORK

    PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG RESIDENZEN IN VENEDIG UND NEW YORK

    15.01.2022Ausschreibung Residenzen im Palazzo Trevisan, Venedig /// Residenzen im Swiss Institute New York

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ITALIENISCHE MODESCHÖPFER NINO CERRUTI IST GESTORBEN

    DER ITALIENISCHE MODESCHÖPFER NINO CERRUTI IST GESTORBEN

    15.01.2022Der am 25. September 1930 in Biella (Piemont) geborene italienische Modeschöpfer Nino Cerruti (Bild) ist am 15. Januar 2022 in Vercelli gestorben. Er war der Gründer und bis 2001 Inhaber des Modeunternehmens Cerruti. In den Jahren 1964 bis 1970 arbeitete Giorgio Armani, der 1974 sein eigenes Modelabel gründen sollte, als Designer für Cerruti. Cerruti entwarf neben seinen Modekollektionen auch die Kleider zu Filmen und er war offizieller Designer des Ferrari-Teams in der Formel 1.

    Ganzen Artikel lesen


  • EUROPEAN MUSEUM OF THE YEAR AWARD (EMYA): SECHS SCHWEIZER MUSEEN SIND NOMINIERT

    EUROPEAN MUSEUM OF THE YEAR AWARD (EMYA): SECHS SCHWEIZER MUSEEN SIND NOMINIERT

    15.01.2022Der European Museum of the Year Award (EMYA) hat für das Jahr 2022 insgesamt 60 Museen aus ganz Europa nominiert. Darunter sind sechs Schweizer Institutionen. Die EMYA-Jahreskonferenz und die Award Ceremony sind vorgesehen für die Zeit vom 4. bis 7. Mai 2022 in Tartu (Estland).

    Ganzen Artikel lesen


  • AUCH 2022 GIBT'S WIEDER KEIN TONART-FESTIVAL IN ALTDORF

    AUCH 2022 GIBT'S WIEDER KEIN TONART-FESTIVAL IN ALTDORF

    15.01.2022Das Organisationskomitee hat entschieden, die für 25. und 26. März 2022 vorgesehene 15. Auflage des Tonart-Festivals in Altdorf (Uri) abzusagen: "Die wegen dem Corona-Virus herrschende grosse Unsicherheit, ob der Anlass in der geplanten Form durchgeführt werden kann, hat den Ausschlag gegeben", so die Verantwortlichen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ANNA MARGRIT ANNEN: "WEIT"

    ANNA MARGRIT ANNEN: "WEIT"

    14.01.2022Ausstellung in der Kunsthalle Luzern, bis am 20. März 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "TO-GATHER": DIE AUSGEWÄHLTEN PROJEKTE

    "TO-GATHER": DIE AUSGEWÄHLTEN PROJEKTE

    14.01.2022Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia hat 31 von insgesamt 131 eingegangenen Projekten ausgewählt, die im Rahmen der Ausschreibung "To-gather" die Entwicklung und Erprobung neuer Rahmenbedingungen und Methoden für die internationale Zusammenarbeit unterstützen. Erstmals gefördert werden Projekte von 2 bis 3 Jahren Dauer, an denen Kunst- und Kulturschaffende sowie kulturelle Organisationen in der Schweiz und aus den Regionen, in denen Pro Helvetia Verbindungsbüros unterhält, beteiligt sind. Die Fördermassnahmen sollen "Raum für eine kritische Reflexion über die aktuelle Situation schaffen, die gemeinsame Entwicklung von Ideen fördern, die den Austausch zwischen Kulturen gleichberechtigter und nachhaltiger gestalten sowie das Experimentieren mit neuen Formen der Zusammenarbeit ermöglichen".

    Ganzen Artikel lesen


  • BEREITS KONNTEN 18 PROJEKTE INVESTIGATIVER RECHERCHEN UND REPORTAGEN MIT 100'000 FRANKEN UNTERSTÜTZT WERDEN

    BEREITS KONNTEN 18 PROJEKTE INVESTIGATIVER RECHERCHEN UND REPORTAGEN MIT 100'000 FRANKEN UNTERSTÜTZT WERDEN

    14.01.2022Seit dem Start im Juni 2021 konnten durch "Le Pacte - Bündnis für Recherche und Reportage" bereits 18 Projekte investigativer Recherchen und Reportagen mit 100'000 Franken unterstützt werden. Der nächste Termin für Projekteingaben ist der 28. Februar 2022. Die Verabtwortlichen geben nun bekannt: "'Le Pacte – Bündnis für Recherche und Reportage' ändert seine Bezeichnung in JournaFONDS. Die Ziele bleiben unverändert: die Recherche- und Reportagekapazitäten Medienschaffender in der Schweiz stärken, indem ihre Investigativprojekte (mit-)finanziert werden. Eine finanzielle Unterstützung bei JournaFONDS beantragen können Medienschaffende aus der ganzen Schweiz und aus allen Mediengattungen, seien es Online-, Print-, Audio-, Videomedien. Die bisherigen Zuwendungen variierten zwischen 1'500 und 10'000 Franken pro Projekt."

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SPANISCHE ARCHITEKT RICARDO BOFILL IST GESTORBEN

    DER SPANISCHE ARCHITEKT RICARDO BOFILL IST GESTORBEN

    14.01.2022Der am 5. Dezember 1939 in Barcelona geborene spanische Architekt Ricardo Bofill (Bild) ist am 14. Januar 2022 ebenda gestorben. Zu seinem Team, das er gemeinsam mit seinen Partnern Peter Hodgkinson und Jean-Pierre Carniaux führte, gehörten etwa 60 Mitarbeiter aus 12 Ländern; neben Architekten und Stadtplanern beschäftigte er auch Wissenschaftler, Modellbauer, Innenarchitekten, Möbelbauer und Grafiker. Ricardo Bofill wurde mit zahlreichen internationalen Architekturpreisen ausgezeichnet und war Offizier des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 1997 wurde er Ehrenmitglied im Bund Deutscher Architekten BDA.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FRANZÖSISCHE FILMEMACHER JEAN-JACQUES BEINEIX IST GESTORBEN

    DER FRANZÖSISCHE FILMEMACHER JEAN-JACQUES BEINEIX IST GESTORBEN

    14.01.2022Der am 8. Oktober 1946 in Paris geborene französische Filmregisseur, Produzent, Drehbuch- und Buchautor Jean-Jacques Beineix (Bild) ist am 13. Januar 2022 ebenda gestorben. Im Jahre 1981 verwirklichte Jean-Jacques Beineix seinen ersten langen Film: "Diva", der gleich mehrmals bei der Verleihung des César 1982 ausgezeichnet wurde. Im Jahre 1987 wurde sein Film "Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen" als bester fremdsprachiger Film für den Oscar nominiert. Jean-Jacques Beineix galt als multitalentierte Figur im zeitgenössischen französischen Kino.* Sein Name wird oft im gleichen Atemzug mit jenen von Luc Besson, Leos Carax und Jean-Jacques Annaud genannt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE AUTOR, REGISSEUR UND MALER HERBERT ACHTERNBUSCH IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE AUTOR, REGISSEUR UND MALER HERBERT ACHTERNBUSCH IST GESTORBEN

    13.01.2022Der am 23. November 1938 in München als Herbert Schild geborene deutsche Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuch- und Hörspielautor, Schauspieler, Filmregisseur und Maler Herbert Achternbusch (Bild) ist im Januar 2022 gestorben. Herbert Achternbusch gilt u.a. als bedeutender Vertreter des deutschen Autorenfilms der 1970er-Jahre. Bei seinen Filmen war er meist Autor, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller in Personalunion. Zu Achternbuschs sechzigstem Geburtstag ehrte ihn die Stadt München, indem Aphorismen des Künstlers auf Flaggen in der ganzen Stadt zu sehen waren. Das Filmfest München würdigte ihn 2008 mit einer umfassenden Retrospektive. Anlässlich des siebzigsten Geburtstags zeigte das Museum Moderner Kunst in Passau eine umfassende Ausstellung zum malerischen Werk des Künstlers von 1990 bis 2008.* 1982 erhielt Achternbusch den Spezialpreis des Filmfestivals Locarno.

    Ganzen Artikel lesen


  • SOUHEILA YACOUB IST SCHWEIZER SHOOTING STAR 2022

    SOUHEILA YACOUB IST SCHWEIZER SHOOTING STAR 2022

    13.01.2022Die Schweizer Schauspielerin Souheila Yacoub (Bild) wird an der 72. Berlinale (10. bis 20. Februar 2022) als European Shooting Star ausgezeichnet. Die Genferin hat mit renommierten Regisseuren wie Gaspard Noé und Phillippe Garrel gearbeitet. Sie ist eine von zehn europäischen SchauspielerInnen mit internationalem Potential, welche von einer Jury für das Talentprogramm der European Film Promotion (efp) ausgewählt wurden.

    Ganzen Artikel lesen


  • MONIKA SCHÄRER VERLÄSST "KONTEXT" VON RADIO SRF 2 KULTUR

    MONIKA SCHÄRER VERLÄSST "KONTEXT" VON RADIO SRF 2 KULTUR

    13.01.2022Nach über 30 Jahren Tätigkeit bei DRS und SRF hat sich Monika Schärer (Bild) entschieden, Radio und Fernsehen SRF zu verlassen: Sie hat ihre Stelle beim Hintergrundmagazin "Kontext" von Radio SRF 2 Kultur gekündigt. Ihre Teilzeitstelle wird wieder neu besetzt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER "PRIX SWISSPERFORM - SCHAUSPIELPREIS 2022" GEHT AN ISABELLE CAILLAT, JULIAN KOECHLIN, MARLISE FISCHER UND ESTELLE BRIDET

    DER "PRIX SWISSPERFORM - SCHAUSPIELPREIS 2022" GEHT AN ISABELLE CAILLAT, JULIAN KOECHLIN, MARLISE FISCHER UND ESTELLE BRIDET

    13.01.2022Darstellerische Gestaltungskraft und glaubhafte Verkörperung: Isabelle Caillat wird für ihre Hauptrolle in "Cellule de Crise" und Julian Koechlin als Hauptdarsteller in "Neumatt" mit dem "PRIX SWISSPERFORM - Schauspielpreis 2022" ausgezeichnet. Ebenfalls für eine Rolle in der Serie "Neumatt" erhält Marlise Fischer den Preis für die beste Nebendarstellung. Estelle Bridet wird mit einem Spezialpreis für ihre Rolle in "Sacha" ausgezeichnet. Der SchauspielerInnen-Preis der Verwertungsgesellschaft SWISSPERFORM wird seit 2011 im Rahmen der Solothurner Filmtage verliehen.

    Ganzen Artikel lesen


  • 100'000 FRANKEN JÄHRLICH FÜR VOLKSKULTUR DER SCHWEIZ UND LIECHTENSTEINS

    100'000 FRANKEN JÄHRLICH FÜR VOLKSKULTUR DER SCHWEIZ UND LIECHTENSTEINS

    13.01.2022Die Interessengemeinschaft Volkskultur Schweiz und Fürstentum Liechtenstein (IGV) verwaltet im Auftrag der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia seit 2013 den Volkskulturfonds. Von diesem Fonds, der aktuell jährlich mit 100'000 Franken ausgestattet ist, können auf Antrag Unterstützungsbeiträge geltend gemacht werden. Mit Pro Helvetia konnte nun eine weitere Leistungsvereinbarung für die Jahre 2021-2024 abgeschlossen werden.

    Ganzen Artikel lesen


  • LESENSWERTES ZU "MEMOBASE-CH", DEM PORTAL FÜR DAS AUDIOVISUELLE ERBE DER SCHWEIZ

    LESENSWERTES ZU "MEMOBASE-CH", DEM PORTAL FÜR DAS AUDIOVISUELLE ERBE DER SCHWEIZ

    13.01.2022Letztes Jahr startete Memoriav, der Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, mit dem gesamterneuerten Portal "memobase.ch" die eminent wichtige und sehr attraktive Plattform für das audiovisuelle Erbe der Schweiz. Pandemiebedingt konnte dieser Launch leider nur virtuell erfolgen. Mit der empfehlenswerten aktuellen Ausgabe Nr. 27 des "Memoriav Bulletin" soll das Portal jetzt weiteren interessierten Kreisen vorgestellt werden, und dies geschieht mit vielfältigen Beiträgen aus verschiedensten Blickwinkeln.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WAKKERPREIS 2022 DES SCHWEIZER HEIMATSCHUTZES GEHT AN DIE GENFER GEMEINDE MEYRIN

    DER WAKKERPREIS 2022 DES SCHWEIZER HEIMATSCHUTZES GEHT AN DIE GENFER GEMEINDE MEYRIN

    13.01.2022Mit dem Wakkerpreis 2022 zeichnet der Schweizer Heimatschutz die Gemeinde Meyrin (GE) aus. "Die Genfer Agglomerationsgemeinde zeigt eindrücklich, wie mit Dialog die Vielfalt als Stärke genutzt werden kann. Damit gelingt es, die Anliegen von Menschen und Natur zusammenzuführen und eine hohe Baukultur mit mehr Biodiversität für alle hervorzubringen", heisst es in der Begründung.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE US-AMERIKANISCHE SÄNGERIN RONNIE SPECTOR (THE RONETTES) IST GESTORBEN

    DIE US-AMERIKANISCHE SÄNGERIN RONNIE SPECTOR (THE RONETTES) IST GESTORBEN

    12.01.2022Die am 10. August 1943 in East Harlem (New York City) als Veronica Yvette Bennett geborene US-amerikanische Sängerin Ronnie Spector (Bild) ist am 12. Januar 2022 gestorben. Sie wurde als Leadsängerin der Girlgroup The Ronettes bekannt und war anschliessend auch als Solosängerin sowie in Zusammenarbeit mit anderen Musikern (George Harrison, Southside Johnny & the Asbury Jukes, Eddie Money, Misfits usw.) erfolgreich.* Von den Kritikern erhielt sie den Spitzname Bad Girl of Rock’n’Roll. Sie war zeitweilig mit dem Musikmanager Phil Spector verheiratet. Der grösste Hit der Ronettes war "Be My Baby". 1990 veröffentlichte Ronnie Spector unter dem Titel "Be My Baby: How I Survived Mascara, Miniskirts, and Madness, or My Life as a Fabulous Ronette" eine 318 Seiten umfassende Autobiografie. Im Jahr 2012 belegte das Buch Platz 15 in der Liste der "25 Greatest Rock Memoirs of All Time" der Musikzeitschrift "Rolling Stone".

    Ganzen Artikel lesen


  • BEATRICE TOBLER, WISSENSCHAFTLICHE LEITERIN, VERLÄSST DEN BALLENBERG

    BEATRICE TOBLER, WISSENSCHAFTLICHE LEITERIN, VERLÄSST DEN BALLENBERG

    12.01.2022Nach rund zehnjähriger Tätigkeit für das Freilichtmuseum Ballenberg verlässt die wissenschaftliche Leiterin Beatrice Tobler (Bild) per Ende März 2022 den Ballenberg, um eine neue Herausforderung bei den kantonalen Museen Luzern anzunehmen.

    Ganzen Artikel lesen


  • NUTZUNGSBILANZ SRF 2021: 33,5 PROZENT BEIM TV, 53,7 PROZENT BEIM RADIO

    NUTZUNGSBILANZ SRF 2021: 33,5 PROZENT BEIM TV, 53,7 PROZENT BEIM RADIO

    12.01.2022Schweizer Radio und Fernsehen SRF zieht zu den Nutzungszahlen für das Jahr 2021 eine positive Bilanz: "Mit einem rekordhohen Marktanteil von 33,5 Prozent im Fernsehen, einem Marktanteil von 53,7 Prozent im Radio sowie einem erneut gesteigerten Interesse für das Audio- und Videoangebot im Web", wie es in der entsprechenden SRF-Medienmitteilung vom Mittwoch heisst.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE SCHWEIZER RADIO- UND TV-NUTZUNGSZAHLEN IM ZWEITEN SEMESTER 2021

    DIE SCHWEIZER RADIO- UND TV-NUTZUNGSZAHLEN IM ZWEITEN SEMESTER 2021

    12.01.2022Im zweiten Halbjahr 2021 erreichte das lineare Radio an einem Durchschnittstag 77 Prozent der in der Schweiz wohnhaften Bevölkerung ab 15 Jahren. Die Angebote der TV-Anbieter wurden täglich von 61 Prozent der Personen ab 15 Jahren live oder zeitversetzt genutzt. Dies belegen die im Auftrag der Stiftung Mediapulse erhobenen Nutzungsdaten für das zweite Semester 2021. Zusätzlich wurde für das Medium Radio die Intensität der Kopfhörer-Nutzung quantifiziert.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER ZUKUNFTSFORSCHER JOËL LUC CACHELIN UND DIE DREI MEGATRENDS

    DER SCHWEIZER ZUKUNFTSFORSCHER JOËL LUC CACHELIN UND DIE DREI MEGATRENDS

    12.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Kultur-Talk" vom heutigen Mittwoch, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE FONDATION SUISA VERGIBT FÜR 2021 GLEICH ELF "GET-GOING!"-BEITRÄGE À 25'000 FRANKEN

    DIE FONDATION SUISA VERGIBT FÜR 2021 GLEICH ELF "GET-GOING!"-BEITRÄGE À 25'000 FRANKEN

    12.01.2022"Aussergewöhnliche Zeiten verlangen nach aussergewöhnlichen Massnahmen" ist das Motto: Anstelle von vier hat die Fondation SUISA für das vergangene Jahr gleich elf "Get Going!"-Beiträge in der Höhe von je 25'000 Schweizer Franken vergeben. Bei "Get Going!" handelt es sich um eine Anstossfinanzierung. Die Musikschaffenden sollten in ihren kreativen Vorstellungen möglichst wenig eingeengt werden, so die Fondation SUISA.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE ILLUSTRATOR UND MALER ALFONS "ALI" MITGUTSCH IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE ILLUSTRATOR UND MALER ALFONS "ALI" MITGUTSCH IST GESTORBEN

    11.01.2022Der am 21. August 1935 in München geborene Bilderbuchautor, Illustrator und Kunstmaler Alfons "Ali" Mitgutsch ist am 10. Januar 2022 ebenda gestorben. Der gelernte Werbegrafiker gilt als der Vater der sogenannten Wimmelbilderbücher. Der Kinderpsychologe Kurt Seelmann gab ihm in den 1960er-Jahren den Anstoss, eine besondere Art von Kinderbüchern zu zeichnen. Mitgutsch wurde daraufhin durch seine Wimmelbilderbücher für Kinder bekannt: Jede (Doppel-)Seite vereint viele kleine Alltagsszenen in einem grossen Bild. "Rundherum in meiner Stadt" (1968) gilt als das erste Wimmelbuch im deutschsprachigen Raum.* Ab dem Jahr 2007 konzentrierte Mitgutsch sich auf das Schaffen von kleinen gerahmten Bühnen, die er "Traumkästen" nannte.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE GENFER SCHRIFTSTELLERIN UND KÜNSTLERIN LAURENCE BOISSIER IST GESTORBEN

    DIE GENFER SCHRIFTSTELLERIN UND KÜNSTLERIN LAURENCE BOISSIER IST GESTORBEN

    11.01.2022Die am 12. August 1965 in Genf geborene Schweizer Schriftstellerin, Künstlerin und Innenarchitektin Laurence Boissier (Bild) ist am 7. Januar 2022 in Genf gestorben. Laurence Boissier studierte zunächst Innenarchitektur und später Kunst in Genf. Dazwischen arbeitete sie als Delegierte für das IKRK und als Gebäudeingenieurin für den Kanton Genf. Seit 2011 war Laurence Boissier Mitglied von "Bern ist überall". Im Jahr 2009 wurde sie mit dem Prix Studer/Ganz ausgezeichnet. Für ihr Buch "Inventaire des lieux" erhielt sie 2017 einen Schweizer Literaturpreis des Bundesamtes für Kultur. Ebenfalls 2017 erschien mit "Rentrée des classes" ihr erster Roman, der mit dem Prix des lecteurs de la Ville de Lausanne und mit dem Prix Pittard de l’Andelyn ausgezeichnet wurde.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER VERLEGER UND KUNSTVERMITTLER DIETER VON GRAFFENRIED IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER VERLEGER UND KUNSTVERMITTLER DIETER VON GRAFFENRIED IST GESTORBEN

    11.01.2022Der am 22. Juli 1953 geborene Kunstförderer und -vermittler Dieter von Graffenried (Bild) ist am 19. Dezember 2021 im Engadin gestorben, wie Bice Curiger und Jacqueline Burckhardt im gestrigen "Parkett"-Newsletter bekannt geben. Von Graffenried war Verleger und zusammen mit Bice Curiger und Jacqueline Burckhardt Mitherausgeber der legendären "Parkett"-Kunstbände und -Editionen, die von 1984 bis 2017 in Zürich und New York erschienen sind.

    Ganzen Artikel lesen


  • "MEINE SPRACHE UND ICH": WENN LITERATUR ZUM VIRTUAL-REALITY-GAME WIRD

    "MEINE SPRACHE UND ICH": WENN LITERATUR ZUM VIRTUAL-REALITY-GAME WIRD

    11.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • GEMEINSAM ZUM EINHEITLICHEN VERANSTALTUNGSKALENDER

    GEMEINSAM ZUM EINHEITLICHEN VERANSTALTUNGSKALENDER

    11.01.2022Das Ostschweizer Kulturmagazin "Saiten" und "thurgaukultur.ch" schaffen gemeinsam eine neue IT-Infrastruktur für Non-Profit-Kulturportale und einen einheitlichen Veranstaltungskalender. Über eine benutzerfreundliche Eingabemaske müssen VeranstalterInnen voraussichtlich ab 2023 ihre Daten dann nur noch einmal eingeben, damit sie an ganz verschiedenen Orten ausgespielt werden können. Weitere Partner können sich bei Interesse am Projekt beteiligen.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA UND ADOLPHE MERKLE INSTITUT: AUSSCHREIBUNG "NANOARTS"

    PRO HELVETIA UND ADOLPHE MERKLE INSTITUT: AUSSCHREIBUNG "NANOARTS"

    10.01.2022Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und das Adolphe Merkle Institut (AMI) suchen Kunstschaffende und WissenschaftlerInnen, die im Rahmen des Austausches zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Das "NanoARTS"-Programm eröffnet einen Raum für neue künstlerische Herangehensweisen und explorative Forschungspraktiken. Dafür werden bis zu drei Tandems ausgewählt und im Prozess von transdisziplinären und multi-perspektivischen Kollaborationen unterstützt.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG MENTORINGPROGRAMM "DOUBLETHEATER"

    AUSSCHREIBUNG MENTORINGPROGRAMM "DOUBLETHEATER"

    10.01.2022"Double" ist die Mentorats- und Coaching-Plattform des Migros-Kulturprozents. "DoubleTheater" bietet ein ein- oder zweijähriges Coaching entweder für eine Theaterproduktion oder zur Unterstützung des nächsten Professionalisierungs-Schritts von Einzelpersonen oder Gruppen des Erwachsenen-, Kinder- und Jugendtheaters.

    Ganzen Artikel lesen


  • MUSIKREDAKTOR UND MODERATOR LUKIE WYNIGER VERLÄSST RADIO SRF 3

    MUSIKREDAKTOR UND MODERATOR LUKIE WYNIGER VERLÄSST RADIO SRF 3

    10.01.2022Die Sendung "Reggae Special" von Radio SRF 3, die seit sechs Jahren von Lukie Wyniger (Bild) moderiert wird, wird im April 2022 abgesetzt. Musikredaktor und Moderator Lukie Wyniger hat sich nun entschieden, SRF zu verlassen und eine neue Herausforderung in der Gastronomie anzunehmen. Bis Ende März wird er das "Reggae Special" moderieren; in seiner Funktion als Musikredaktor wird er noch bis im Herbst 2022 bei SRF tätig sein.

    Ganzen Artikel lesen


  • CHRISTOF MOSER GIBT DIE CHEFREDAKTION DER "REPUBLIK" AUF ENDE JANUAR 2022 AB

    CHRISTOF MOSER GIBT DIE CHEFREDAKTION DER "REPUBLIK" AUF ENDE JANUAR 2022 AB

    10.01.2022Christof Moser (Bild) wird die Chefredaktion des Online-Magazins "republik.ch" nach 1'066 Tagen auf Ende Januar 2022 abgeben, wie die "Republik" am Montagmorgen u.a. auf Twitter und Facebook mitteilte. Nachrücken werde Oliver Fuchs, der seit rund drei Jahren sein Stellvertreter war und die Chefredaktion ad interim übernehme, bis eine neue Führungscrew stehe.

    Ganzen Artikel lesen


  • URIEL ORLOW: "UP UP UP"

    URIEL ORLOW: "UP UP UP"

    10.01.2022Ausstellung in der Kunsthalle Fundaziun Nairs, Scuol, bis am 17. April 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BERNER MÜNSTER-ORGANIST DANIEL GLAUS UND DAS "LÜFTEN"

    DER BERNER MÜNSTER-ORGANIST DANIEL GLAUS UND DAS "LÜFTEN"

    09.01.2022"Sonntags-Gast" des Regionaljournals Bern-Freiburg-Wallis von Radio SRF 1, heute Sonntag, 17.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "GIACOMO MARTINETTI (FIRENZE 1842-1910) - Omaggio all'allievo ticinese di Antonio Ciseri"

    "GIACOMO MARTINETTI (FIRENZE 1842-1910) - Omaggio all'allievo ticinese di Antonio Ciseri"

    09.01.2022Esposizione Pinacoteca cantonale Giovanni Züst, Rancate (Mendrisio), fino al 25 aprile 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "L'INCANTO DEL PAESAGGIO - Disegno, arte, tecnologia Naturalisti, geografi, storici dell'arte nel Ticino del passato prossimo"

    "L'INCANTO DEL PAESAGGIO - Disegno, arte, tecnologia Naturalisti, geografi, storici dell'arte nel Ticino del passato prossimo"

    09.01.2022Esposizione Pinacoteca cantonale Giovanni Züst, Rancate (Mendrisio), fino al 25 aprile 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE MUSIKPRODUZENT UND WOODSTOCK-MITORGANISATOR MICHAEL LANG IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE MUSIKPRODUZENT UND WOODSTOCK-MITORGANISATOR MICHAEL LANG IST GESTORBEN

    09.01.2022Der am 11. Dezember 1944 in New York City geborene US-amerikanische Musikproduzent Michael Lang (Bild) ist am 8. Januar 2022 ebenda gestorben. Lang organisierte in den 1960er-Jahren einige grosse Musik-Festivals wie beispielsweise das Miami Pop Festival 1968 mit Künstlern wie Jimi Hendrix oder Blue Cheer. Um den damaligen sozialen Bewegungen ein Sprachrohr zu geben, aber auch um sein Aufnahmestudio Media Sounds zu finanzieren, organisierte er im August 1969 zusammen mit Artie Kornfeld das legendäre Woodstock-Festival.* Nach dem Woodstock-Festival gründete Michael Lang die Plattenfirma Just Sunshine Records. Zwischen 1971 und dem Ende des Labels 1974 veröffentlichte Michael Lang über 40 Musikalben von Künstlern wie Billy Joel oder Bob Dylan. Des Weiteren fungierte Lang als Manager u.a. von Joe Cocker und Rickie Lee Jones.

    Ganzen Artikel lesen


  • "ZILLA"

    "ZILLA"

    09.01.2022Schweizer Fernsehen SRF 1, "Sternstunde Kunst" vom heutigen Sonntag, 12 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR RICHARD WHERLOCK, CHOREOGRAF

    FÜR RICHARD WHERLOCK, CHOREOGRAF

    09.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 15. Januar 2022, 11.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE US-AMERIKANISCHE LIEDTEXTERIN UND KOMPONISTIN MARILYN BERGMAN IST GESTORBEN

    DIE US-AMERIKANISCHE LIEDTEXTERIN UND KOMPONISTIN MARILYN BERGMAN IST GESTORBEN

    08.01.2022Die am 10. November 1929 in New York City geborene US-amerikanische Liedtexterin und Komponistin Marilyn Bergman (Bild) ist am 8. Januar 2022 gestorben. Bergman zählte gemeinsam mit ihrem Ehemann Alan Bergman zu den angesehensten Songschreibern in den USA. Sie schrieben gemeinsam vor allem Filmmusik.* Sie waren 16 Mal für einen Oscar nominiert. Die erste Nominierung brachte ihnen auch die erste Trophäe ein – für den Song "The Windmills of your Mind" zum Film "Die Thomas Crown Affäre" (1969). Weitere Oscars folgten für den Song "The Way We Were" (1973) aus dem Liebesfilm "So wie wir waren" mit Barbra Streisand und Robert Redford und 1984 für die Liedtexte für den von Streisand inszenierten Film "Yentl".

    Ganzen Artikel lesen


  • FÖRDERPROJEKT DER IG VOLKSKULTUR: "ERWACHEN NACH CORONA"

    FÖRDERPROJEKT DER IG VOLKSKULTUR: "ERWACHEN NACH CORONA"

    08.01.2022Die Interessengemeinschaft Volkskultur (IGV) schreibt: "Die Pandemie hat nicht nur Stillstand gebracht. Sie hat auch die Erneuerung der Basis unterbrochen: Seit 18 Monaten gibt es keine Veranstaltungen, (fast) keine Proben und keine Kontaktmöglichkeiten zur Volkskultur mehr, insbesondere für die jungen Generationen. Das stellt viele Vereine mittelfristig vor ein Existenzproblem, da sie keinen Nachwuchs gewinnen können." Die IGV legt deshalb in Absprache mit Pro Helvetia ein Förderprogramm auf, das sich speziell der Suche nach jungen Aktiven widmet. Es ist gültig während des Jahres 2022 und kommt zur Anwendung bei Veranstaltungen, Schnuppertagen, Tagen der offenen Tür, offenen Proben und Workshops, die junge Menschen an die Volkskultur heranführen.

    Ganzen Artikel lesen


  • PETITION FORDERT: "JETZT DEN KULTURELLEN MITTELBAU IM KANTON LUZERN SICHERN!"

    PETITION FORDERT: "JETZT DEN KULTURELLEN MITTELBAU IM KANTON LUZERN SICHERN!"

    08.01.2022Das Zentralschweizer Online-Portal "zentralplus.ch" berichtet: "Luzern rühmt sich gerne als Kulturregion – dank den grossen Aushängeschildern wie KKL, Theater und Sinfonieorchester ist sie weitherum dafür bekannt. Doch während diese von Stadt und Kanton gemeinsam mitfinanziert werden, kämpfen die mittelgrossen Betriebe seit längerem mit Geldsorgen. Nachdem mehrere Gemeinden der Regionalkonferenz Kultur (RKK) den Rücken kehrten, bröckelt ihre Finanzierung. Die IG Kultur hat deshalb eine Petition lanciert, um diesen 'kulturellen Mittelbau' zu sichern."

    Ganzen Artikel lesen


  • NEUES CO-PRÄSIDIUM VEREIN FAIRMEDIA: SUSANNE SUGIMOTO UND PETER JOSSI

    NEUES CO-PRÄSIDIUM VEREIN FAIRMEDIA: SUSANNE SUGIMOTO UND PETER JOSSI

    08.01.2022Der Verein Fairmedia "wacht über die Einhaltung der journalistischen Grundregeln und unterstützt Betroffene bei Persönlichkeitsverletzungen oder bei Fragen der journalistischen Fairness“, wie auf seiner Webseite zu lesen ist. Der Verein versteht sich "als Kompetenzzentrum in Medienrecht und Medienethik" und gibt zu diesen Themen auch Kurse und Trainings an Institutionen und Schulen. Fairmedia hat jetzt eine neue Vereinsleitung: Susanne Sugimoto und Peter Jossi (Bild) stehen ab Januar 2022 dem Verein in einem Co-Präsidium vor. Sie lösen damit Catherine Thommen ab, die aufgrund einer Aufstockung ihrer beruflichen Tätigkeit als Präsidentin zurücktritt.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES BAHAMAISCH-US-AMERIKANISCHEN SCHAUSPIELERS UND REGISSEURS SIDNEY POITIER

    ZUM TOD DES BAHAMAISCH-US-AMERIKANISCHEN SCHAUSPIELERS UND REGISSEURS SIDNEY POITIER

    07.01.2022Der am 20. Februar 1927 in Miami (Florida) geborene bahamaisch-US-amerikanische Schauspieler und Regisseur Sir Sidney Poitier (Bild) ist am 6. Januar 2022 auf den Bahamas gestorben. Für seine Rolle in "Lilien auf dem Felde" wurde er 1964 als erster afroamerikanischer Schauspieler mit einem Oscar für eine Hauptrolle ausgezeichnet. Daneben zählen zu seinen bekanntesten Filmen "Flucht in Ketten", "Rat mal, wer zum Essen kommt" und "In der Hitze der Nacht".* Erste Medienstimmen zum Tod von Sidney Poitier:

    Ganzen Artikel lesen


  • "PAESAGGI A CONFRONTO - ARTE, NATURE E SOCIETÀ IN SVIZZERA 1850-1920"

    "PAESAGGI A CONFRONTO - ARTE, NATURE E SOCIETÀ IN SVIZZERA 1850-1920"

    07.01.2022Esposizione Museo Villa dei Cedri, Bellinzona, fino al 16 gennaio 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "DUE SCUOLE IN DIALOGO - ZWEI SCHULEN IM DIALOG"

    "DUE SCUOLE IN DIALOGO - ZWEI SCHULEN IM DIALOG"

    07.01.2022Die Fondazione Museo Mecrì in Minusio zeigt ihre Ausstellung "Due scuole in contatto" in einer Verlängerung noch vom 11. bis am 23. Januar 2022.

    Ganzen Artikel lesen


  • ALBERT OEHLEN - "GRANDI QUADRI MIEI CON PICCOLI QUADRI DI ALTRI"

    ALBERT OEHLEN - "GRANDI QUADRI MIEI CON PICCOLI QUADRI DI ALTRI"

    07.01.2022Fino al 20 febbraio 2022 il Museo d’arte della Svizzera italiana presenta la mostra Albert Oehlen – "grandi quadri miei con piccoli quadri di altri". Per questo progetto Albert Oehlen è allo stesso tempo artista, curatore e collezionista. Accanto a opere iconiche, che rappresentano diverse fasi della sua ricerca pittorica, è esposta una selezione di più di trenta artisti internazionali, curata dallo stesso Albert Oehlen, con opere appartenenti alla sua collezione privata.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE IST DER JAHRESUMSATZ DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS GESTIEGEN

    ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE IST DER JAHRESUMSATZ DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS GESTIEGEN

    06.01.2022Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) meldet ein erfolgreiches Jahr für den Deutschschweizer Buchhandel: Zum dritten Mal in Folge ist der Jahresumsatz gestiegen. Das Wachstum war 2021 mit 6,5 Prozent sogar besonders eindrücklich. Auch 2021 gab es einen schweizweiten Lockdown; die Buchhandlungen konnten während Wochen keine Kundinnen und Kunden begrüssen. Doch offensichtlich wurde während der Pandemie viel gelesen. Weil die Buchhandlungen geschlossen bleiben mussten, stiegen ihre Online-Umsätze deutlich. Schätzungen zufolge wurde 2021 jedes zweite Buch online verkauft. Vom Trend profitieren keineswegs nur die grossen Anbieter; aufgrund der Covid-19-Pandemie haben auch kleine Buchhand­lungen ihre Webshops ausgebaut, und viele Kundinnen und Kunden bleiben ihren lokalen Anbietern auch online treu.

    Ganzen Artikel lesen


  • 57. SOLOTHURNER FILMTAGE 2022: "RENCONTRE" MIT JÜRG HASSLER

    57. SOLOTHURNER FILMTAGE 2022: "RENCONTRE" MIT JÜRG HASSLER

    06.01.2022Sechs Filme als Regisseur, 17 als Cutter, 30 als Kameramann: Die 57. Solothurner Filmtage widmen ihr Spezialprogramm "Rencontre" einem der vielfältigsten Schweizer Filmschaffenden der letzten fünfzig Jahre. In Jürg Hasslers (Bild) Schaffen spiegeln sich nicht nur die Strömungen des Schweizer Films seit 1970, sondern auch Lebensthemen wie das politische Engagement und die Suche nach unverbrauchten Bildern. Die diesjährigen Solothurner Filmtage finden vom 19. bis 26. Januar 2022 statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES US-AMERIKANISCHEN FILMEMACHERS PETER BOGDANOVICH

    ZUM TOD DES US-AMERIKANISCHEN FILMEMACHERS PETER BOGDANOVICH

    06.01.2022Der am 30. Juli 1939 in Kingston (New York) geborene US-amerikanische Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent, Schauspieler sowie Filmkritiker und -historiker Peter Bogdanovich (Bild) ist am 6. Januar 2022 in Los Angeles gestorben. Seine grössten Erfolge als Regisseur feierte er Anfang der 1970er-Jahre während der Phase des "New Hollywood" mit den Filmen "Die letzte Vorstellung", "Is’ was, Doc?" und "Paper Moon". Bogdanovich drehte auch Dokumentarfilme und verfasste einige Sachbücher zu Filmthemen und Filmschaffenden.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BASLER RADIOMACHER NIGGI FREUNDLIEB IST GESTORBEN

    DER BASLER RADIOMACHER NIGGI FREUNDLIEB IST GESTORBEN

    06.01.2022Der am 31. August 1952 in Basel geborene Journalist, Radiomoderator und -redaktor, Sendeleiter, Medientrainer, Video-Autor und Marketingleiter Niggi Freundlieb (Bild) ist am 31. Dezember 2021 gestorben. Er war unter anderem bei Radio DRS 1, DRS 2 und DRS 3 im Studio Basel, beim Lokalsender "Radio Basilisk" und beim Jugend- und Kultursender "Radio X" tätig. 2004 wurde Freundlieb Chefredaktor und Moderations-Anchor beim Fernsehprojekt "Nordwest 1". Als schreibender Journalist war Freundlieb u.a. für die Basler Redaktion von "20 Minuten" unterwegs. Ab 2006 arbeitete er selbstständig.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM FILM "FRANZ FEDIER - URNER FARBENVIRTUOSE"

    ZUM FILM "FRANZ FEDIER - URNER FARBENVIRTUOSE"

    06.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Künste im Gespräch" vom heutigen Donnerstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "WEG AUS DER SCHWEIZ - AUSWANDERUNGSGESCHICHTEN SEIT 1848"

    "WEG AUS DER SCHWEIZ - AUSWANDERUNGSGESCHICHTEN SEIT 1848"

    05.01.2022Ausstellung im Landesmuseum Zürich, vom 7. Januar bis am 24. April 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "BRYAN ADAMS EXPOSED"

    "BRYAN ADAMS EXPOSED"

    05.01.2022Ausstellung im IPFO Haus der Fotografie, Kirchgasse 10, Olten, bis am 6. Februar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE SOZIOLOGE UND PSYCHOLOGE MARTIN DORNES IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE SOZIOLOGE UND PSYCHOLOGE MARTIN DORNES IST GESTORBEN

    05.01.2022Der am 10. Dezember 1950 in Heidelberg geborene deutsche Soziologe, Psychologe, Psychotherapeut und Buchautor Martin Dornes (Bild) ist am 25. Dezember 2021 in Frankfurt am Main gestorben, wie jetzt bekannt wurde. Seine Forschungsschwerpunkte lagen in den Bereichen Entwicklungspsychologie, Psychoanalyse, Sozialisationstheorie, Familienforschung und Eltern-Kind-Beziehung.* Zu seinen bekanntesten Büchern gehören "Der kompetente Säugling", "Die frühe Kindheit", "Die Modernisierung der Seele" und "Macht der Kapitalismus depressiv?"

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE DESIGNER KARL CLAUSS DIETEL IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE DESIGNER KARL CLAUSS DIETEL IST GESTORBEN

    05.01.2022Der am 10. Oktober 1934 in Reinholdshain bei Glauchau geborene deutsche Form- und Produktegestalter Karl Clauss Dietel (Bild) ist am 2. Januar 2022 in Chemnitz gestorben. Er entwarf in der DDR u.a. Fahrzeuge, Rundfunkgeräte, EDV-Anlagen, Schreibmaschinen und Strickmaschinen. Dietel war Professor an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg, von 1986 bis 1990 deren Direktor, sowie von 1988 bis 1990 Präsident des Verbands Bildender Künstler der DDR.* 2014 war Karl Clauss Dietel mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER AARGAUER FOTOREPORTER HEINZ FRÖHLICH IST GESTORBEN

    DER AARGAUER FOTOREPORTER HEINZ FRÖHLICH IST GESTORBEN

    05.01.2022Der am 27. September 1933 in Rosenig im ehemaligen deutschen Niederschlesien geborene Fotoreporter und Journalist Heinz Fröhlich ist am 1. Januar 2022 gestorben. 1954 kam Heinz Fröhlich in die Schweiz, liess sich zunächst in Brugg und ein Jahr später in Schinznach Bad nieder. 1958 begann er mit seiner Tätigkeit als Reporter für das "Aargauer Tagblatt", die bis 1998 andauerte. Hatte Fröhlich früher als Typograf und gelegentlich auch fotografisch gearbeitet, war er beim "Aargauer Tagblatt" der Allrounder. Er schrieb nun auch und wurde zum Fotoreporter, der das Gesicht des "Aargauer Tagblattes" entscheidend mitprägte. Nach der Pensionierung 1998 fotografierte, schrieb und publizierte Heinz Fröhlich weiter. Die Reportagen erschienen weiterhin in grösseren und kleineren Zeitungen des Kantons und der Region. Sein fotografisches Material schenkte Fröhlich 2017 dem Staatsarchiv Aargau.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG STUDER/GANZ-PREIS 2022

    AUSSCHREIBUNG STUDER/GANZ-PREIS 2022

    05.01.2022Die 2005 gegründete Studer/Ganz-Stiftung fördert in der Schweiz angehende Autorinnen und Autoren. 2022 schreibt die Stiftung in der Deutschschweiz zum neunten Mal einen Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebüt-Manuskript aus.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS "ORATORIUM" VON THOMAS KESSLER UND LUKAS BÄRFUSS

    DAS "ORATORIUM" VON THOMAS KESSLER UND LUKAS BÄRFUSS

    05.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Neue Musik im Konzert", heute Mittwoch, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER "PRIX D'HONNEUR" DER 57. SOLOTHURNER FILMTAGE GEHT AN DIE KINEMATHEK LICHTSPIEL BERN

    DER "PRIX D'HONNEUR" DER 57. SOLOTHURNER FILMTAGE GEHT AN DIE KINEMATHEK LICHTSPIEL BERN

    04.01.2022Der "Prix d’honneur" der 57. Solothurner Filmtage geht an David Landolf und Judith Hofstetter (Bild) stellvertretend für das ganze Team der Kinemathek Lichtspiel in Bern und "für eine Institution, die als professionelles Filmarchiv, lebendiges Museum und nicht zuletzt auch als Kino die Schweizer Kulturlandschaft bereichert", wie die Solothurner Filmtage in ihrer Medienmitteilung schreiben. Der mit 10'000 Franken dotierte Preis wird seit 2003 von den Gemeinden im solothurnischen Wasseramt gestiftet.

    Ganzen Artikel lesen


  • GESUCHT: KÜNSTLERISCHE LEITUNG DER SOLOTHURNER FILMTAGE

    GESUCHT: KÜNSTLERISCHE LEITUNG DER SOLOTHURNER FILMTAGE

    04.01.2022Die Solothurner Filmtage suchen per 1. Juni 2022 oder nach Vereinbarung eine Leitung der Solothurner Filmtage im 80%-Pensum (Jahresarbeitszeit). Die Solothurner Filmtage präsentieren seit 56 Jahren die Werkschau des Schweizer Films und zählen mit über 65'000 Eintritten zu den bedeutenden Kulturveranstaltungen der Schweiz. Die Leitung der Schweizerischen Gesellschaft Solothurner Filmtage (SGSF) ist neu in einem dualen Führungsmodell organisiert (Co-Leitung bestehend aus administrativer und künstlerischer Leitung). Die künstlerische Leitung ist verantwortlich für die konzeptuelle und inhaltliche Leitung und Gestaltung der Solothurner Filmtage. Sie trägt die Verantwortung für die Bereiche Programm, Kommunikation und Medien.

    Ganzen Artikel lesen


  • HENRIETTE ENGBERSEN WECHSELT VOM FERNSEHEN SRF IN DIE PRIVATWIRTSCHAFT

    HENRIETTE ENGBERSEN WECHSELT VOM FERNSEHEN SRF IN DIE PRIVATWIRTSCHAFT

    04.01.2022Nach fast 14 Jahren bei SRF in verschiedenen Funktionen hat sich Henriette Engbersen (Bild), aktuell Korrespondentin für Grossbritannien und Irland, dazu entschieden, eine neue Herausforderung als Executive Searcherin bei Level Consulting anzunehmen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE GANZE LETZTE STAFFEL DER SERIE "WILDER" IST AB HEUTE AUF "PLAY SUISSE" VERFÜGBAR

    DIE GANZE LETZTE STAFFEL DER SERIE "WILDER" IST AB HEUTE AUF "PLAY SUISSE" VERFÜGBAR

    04.01.2022In der vierten und finalen Staffel der Krimiserie "Wilder" ist Rosa Wilder zurück in ihrer Heimat Oberwies und untersucht gemeinsam mit Manfred Kägi den Mord an einem Dorfpolizisten. Die komplette Staffel der Serie ist ab dem heutigen 4. Januar 2022 auf der SRG-Streaming-Plattform "Play Suisse" verfügbar. Im Fernsehen SRF 1 läuft "Wilder" ab heute jeweils dienstags ab 20.05 Uhr.

    Ganzen Artikel lesen


  • BLICK IN DEN NACHLASS DES KÜNSTLERS CELESTINO PIATTI

    BLICK IN DEN NACHLASS DES KÜNSTLERS CELESTINO PIATTI

    04.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ITALIENISCHE SCHRIFTSTELLER GIANNI CELATI IST GESTORBEN

    DER ITALIENISCHE SCHRIFTSTELLER GIANNI CELATI IST GESTORBEN

    03.01.2022Der am 10. Januar 1937 in Sondrio geborene italienische Schriftsteller, Lektor, Literaturkritiker, Filmer, Dozent und Übersetzer Gianni Celati (Bild) ist am 2. oder 3. Januar 2022 im südenglischen Brighton gestorben. Celati hat zahlreiche Autoren ins Italienische übersetzt, etwa Jonathan Swift, Mark Twain, Roland Barthes und den Roman Ulysses von James Joyce. Für seine eigenen dichten und phantastischen Erzählungen nahm er sich stets Jahre Zeit. Er thematisierte vorzugsweise moderne Lebensbedingungen und wählte insbesondere "Querdenker", Lebenskünstler und Vagabunden als Protagonisten seiner Geschichten.* Celati lebte in Bologna und Brighton.

    Ganzen Artikel lesen


  • ALBERT KOECHLIN STIFTUNG: WIEDERAUFNAHME DER COVIDBEZOGENEN UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN FÜR DIE KULTURLANDSCHAFT INNERSCHWEIZ

    ALBERT KOECHLIN STIFTUNG: WIEDERAUFNAHME DER COVIDBEZOGENEN UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN FÜR DIE KULTURLANDSCHAFT INNERSCHWEIZ

    03.01.2022Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage nimmt die Albert Koechlin Stiftung (AKS) wieder ausserordentliche Unterstützungsmassnahmen im Bereich Kultur auf: Innerschweizer Kulturinstitutionen, Kulturveranstalter und Kulturschaffende können ab dem 3. Januar 2022 bei der Albert Koechlin Stiftung AKS erneut covidbezogene Gesuche in den Bereichen Betrieb oder Vermittlung einreichen.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG DES RATTENFÄNGER-LITERATURPREISES 2022

    AUSSCHREIBUNG DES RATTENFÄNGER-LITERATURPREISES 2022

    03.01.2022Die deutsche Stadt Hameln stiftet im Jahr 2022 zum neunzehnten Mal den mit 5'000 Euro dotierten Rattenfänger-Literaturpreis. Ausgezeichnet werden ein oder zwei herausragende Märchen- oder Sagenbücher, phantastische Erzählungen, moderne Kunstmärchen oder Erzählungen aus dem Mittelalter für Kinder und Jugendliche.

    Ganzen Artikel lesen


  • ONLINE-TAGUNG "FOTOGRAFIE UND TEILHABE - MUSEALE ZUGÄNGE ZUM SAMMELN UND VERMITTELN IM DIGITALEN ZEITALTER"

    ONLINE-TAGUNG "FOTOGRAFIE UND TEILHABE - MUSEALE ZUGÄNGE ZUM SAMMELN UND VERMITTELN IM DIGITALEN ZEITALTER"

    03.01.2022Am Dienstag, 25. Januar 2022, aus dem Stadtmuseum Aarau

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG "MULTIPLY PERSPECTIVES"

    PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG "MULTIPLY PERSPECTIVES"

    03.01.2022Mit der Ausschreibung "Multiply Perspectives" unterstützt die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia im Rahmen der Thematik "Kritische Reflexion" Projekte, die innovative Wege suchen, um kritisch über Kunst und Kultur und deren Funktion in der Gesellschaft nachzudenken. Die geförderten Projekte sollen "die Meinungsbildung, Multiperspektivität und kritische Diskussion zur Rolle von Kunst und Kultur in der Gesellschaft anregen".

    Ganzen Artikel lesen


  • ANAÏS MEIER UND IHR ROMAN "MIT EINEM FUSS DRAUSSEN"

    ANAÏS MEIER UND IHR ROMAN "MIT EINEM FUSS DRAUSSEN"

    03.01.2022Radio SRF 2 Kultur, "Literaturfenster" vom heutigen Montag, 9.03 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER KENIANISCHE PALÄOANTHROPOLOGE UND UMWELTSCHÜTZER RICHARD LEAKEY IST GESTORBEN

    DER KENIANISCHE PALÄOANTHROPOLOGE UND UMWELTSCHÜTZER RICHARD LEAKEY IST GESTORBEN

    02.01.2022Richard Erskine Frere Leakey (Bild), der am 19. Dezember 1944 in Nairobi geborene kenianische Paläoanthropologe, Expeditionsleiter, Direktor des Nationalmuseums von Kenia sowie oberste Chef aller archäologischen Stätten des Landes (1974-1989), der Leiter des Kenya Wildlife Service (1998-2004), der Politiker, Elefantenretter und Buchautor ist am 2. Januar 2022 gestorben. Er gehörte zusammen mit seiner Frau Meave Leakey zu einer weltweit bekannten Familie bedeutender Paläoanthropologen und fand am Turkana-See u. a. fossile Schädel von Homo habilis und Homo erectus. Der Asteroid (7958) Leakey ist nach ihm und seinen Eltern benannt. Richard Leakey wurde wiederholt mit dem Tode bedroht und von der Regierung politisch überwacht, galt aber bis zuletzt als eine der angesehensten Persönlichkeiten Kenias und als Autorität auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes.*

    Ganzen Artikel lesen


  • "RAPHAEL RITZ. HEUTE - AUJOURD'HUI"

    "RAPHAEL RITZ. HEUTE - AUJOURD'HUI"

    02.01.2022Das Kunstmuseum Wallis/Valais konserviert die umfangreichste Sammlung der Gemälde des bedeutenden Walliser Künstlers Raphael Ritz (Bild). Es wirft einen neuen Blick auf dessen Werk, indem es dieses in Dialog mit einer Klangwanderung und zeitgenössischen Fotografien setzt. Die Ausstellung "Raphael Ritz. Heute", die bis zum 5. Juni 2022 im Ausstellungszentrum Le Pénitencier in Sitten/Sion zu sehen ist, lädt dazu ein, die Welt des Malers anhand von bekannten und unbekannten Werken sowie des Briefverkehrs mit seiner Familie, aber auch dank interaktiver Räume zu erkunden. Zudem ermöglicht ein Begleitbuch zur Ausstellung, das Werk von Ritz (wieder) zu entdecken.

    Ganzen Artikel lesen


  • "ÉLOGE DE LA LUMIÈRE - PIERRE SOULAGES / TANABE CHIKUUNSAI IV"

    "ÉLOGE DE LA LUMIÈRE - PIERRE SOULAGES / TANABE CHIKUUNSAI IV"

    01.01.2022Exposition Fondation Baur, Musée des Arts d'Extrême-Orient, Genève, jusqu'au 27 mars 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "ART DE ÐÔNG SON, ASIE DU SUD-EST"

    "ART DE ÐÔNG SON, ASIE DU SUD-EST"

    01.01.2022Exposition Musée Barbier-Mueller, Genève, jusqu’au 28 février 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "UN MONDE À GUÉRIR - TO HEAL A WORLD"

    "UN MONDE À GUÉRIR - TO HEAL A WORLD"

    01.01.2022Jusqu'au 24 avril 2022, le Musée international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge (MICR) à Genève lève le voile sur plus de 600 photographies issues des collections du Mouvement international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge. En parcourant cet immense patrimoine resté peu exploré à ce jour, l’exposition interroge l’image humanitaire et notre manière de la regarder.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE WIEDER- UND NEUENTDECKUNG VON ADELHEID DUVANEL

    DIE WIEDER- UND NEUENTDECKUNG VON ADELHEID DUVANEL

    01.01.2022Adelheid Duvanel (Bild), eine der bedeutendsten Stimmen der Schweizer Literatur, wurde dank einer Neuausgabe ihrer gesammelten Texte im Jahr 2021 wieder und neu entdeckt. SRF Kultur widmet der Basler Autorin den traditionellen Vorlesetag am 2. Januar 2022 auf Radio SRF 2 Kultur. Zur Einstimmung ist heute Samstag das Hörspiel "Winternacht" zu hören.

    Ganzen Artikel lesen


  • "LA PEAU EST UN PAYSAGE"

    "LA PEAU EST UN PAYSAGE"

    31.12.2021Exposition Muséum d'histoire naturelle de Genève, jusqu’au 26 juin 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "TOUT CONTRE LA TERRE"

    "TOUT CONTRE LA TERRE"

    31.12.2021Exposition Muséum d'histoire naturelle de Genève, jusqu’au 6 novembre 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "CHAPPATTE - GARE AU DESSINS!"

    "CHAPPATTE - GARE AU DESSINS!"

    31.12.2021Exposition Le Commun, Bâtiment d’art contemporain, 28 rue des Bains, Genève - Heures d’ouverture: Ma–di, 11h–18h – Fermeture 1er janvier 2022. Ouvert le 2 janvier.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE US-AMERIKANISCHE SCHAUSPIELERIN, KOMIKERIN UND MODERATORIN BETTY WHITE IST GESTORBEN

    DIE US-AMERIKANISCHE SCHAUSPIELERIN, KOMIKERIN UND MODERATORIN BETTY WHITE IST GESTORBEN

    31.12.2021Die am 17. Januar 1922 in Oak Park (Illinois) geborene US-amerikanische Schauspielerin, Komikerin, Synchronsprecherin und Moderatorin Betty White (Bild) ist am 31. Dezember 2021 in Los Angeles gestorben. Sie wurde hauptsächlich mit Rollen in komödiantischen Fernsehserien und Filmen international bekannt. Dazu gehören zum Beispiel die Darstellung der Rose Nylund in "Golden Girls" oder die der Sue Ann Nivens in der "Mary Tyler Moore Show". Als eine der ersten Produzentinnen hat White neben Lucille Ball den Weg für Frauen im Film- und Fernsehgeschäft hinter der Kamera und in leitenden Positionen geebnet.* White erhielt drei American Comedy Awards, zahlreiche Emmys, 2009 den Screen Actors Guild Life Achievement Award und 2015 den Grammy Award für das "beste gesprochene Album" für "If You Ask Me (And of Course You Won't)".

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE BRASILIANISCHE SCHRIFTSTELLERIN LYA LUFT IST GESTORBEN

    DIE BRASILIANISCHE SCHRIFTSTELLERIN LYA LUFT IST GESTORBEN

    30.12.2021Lya Luft (Bild), die am 15. September 1938 in Santa Cruz do Sul geborene brasilianische Schriftstellerin und Übersetzerin deutscher Abstammung, ist am 30. Dezember 2021 in Porto Alegre gestorben. Sie war Universitätsprofessorin für Linguistik und Literatur und Kolumnistin bei der brasilianischen Wochenzeitschrift "Veja". Als Übersetzerin war sie vor allem auf Werke aus dem Englischen und Deutschen spezialisiert. So übersetzte Luft unter anderem Werke von Virginia Woolf, Rainer Maria Rilke, Hermann Hesse, Doris Lessing, Günter Grass, Botho Strauss und Thomas Mann ins brasilianische Portugiesisch. Ihre eigenen Werke, Prosa- und Lyriktitel, wurden ihrerseits in mehrere europäische Sprachen übersetzt, u. a. ins Deutsche, Englische und Italienische.* Nach Angaben ihres Verlags Record gehörte Luft zu den beliebtesten brasilianischen SchriftstellerInnen in diesem Jahrhundert.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE DRAMATIKER HARALD MUELLER IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE DRAMATIKER HARALD MUELLER IST GESTORBEN

    30.12.2021Der am 18. Mai 1934 in Memel (heute Litauen) geborene deutsche Dramatiker, Hörspielautor und Übersetzer Harald Mueller ist am 27. Dezember 2021 gestorben. Sein Debutstück "Grosser Wolf" war in der Uraufführung an den Münchner Kammerspielen unter der Regie von Claus Peymann 1970 ein Grosserfolg. Zu einem internationalen Erfolg wurde 1985/86 das in 12 Sprachen übersetzte Stück "Totenfloss" von Harald Mueller, das ein Endzeitszenario im atomar und chemisch verseuchten Deutschland des Jahres 2050 zeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE BERN: CHRISTIANE WAGNER WIRD KÜNSTLERISCHE LEITERIN

    THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE BERN: CHRISTIANE WAGNER WIRD KÜNSTLERISCHE LEITERIN

    30.12.2021Die langjährige Dramaturgin Christiane Wagner (Bild) übernimmt ab der Saison 2022/23 die künstlerische Leitung des Berner Theaters an der Effingerstrasse. Sie wird Nachfolgerin von Alexander Kratzer, der nach zwei Spielzeiten das Haus wieder verlässt.

    Ganzen Artikel lesen


  • SPOKEN-WORD-FEUERWERK MIT "WORTKNALL"

    SPOKEN-WORD-FEUERWERK MIT "WORTKNALL"

    30.12.2021Radio SRF 1, "Schnabelweid" vom heutigen Donnerstag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "PAVILLON SUISSE": MINIMAL-MUSIC MIT ENSEMBLE BATIDA UND THE YOUNG GODS

    "PAVILLON SUISSE": MINIMAL-MUSIC MIT ENSEMBLE BATIDA UND THE YOUNG GODS

    30.12.2021Radio SRF 2 Kultur, "Pavillon Suisse" vom heutigen Donnerstag, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "DIE WORTE DER LETZTEN 30 JAHRE" (TEIL 1)

    "DIE WORTE DER LETZTEN 30 JAHRE" (TEIL 1)

    30.12.2021Radio SRF 1, heute Donnerstag um 13.00 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DER SCHWEIZERISCH-FRANZÖSISCHEN FOTOGRAFIN SABINE WEISS

    ZUM TOD DER SCHWEIZERISCH-FRANZÖSISCHEN FOTOGRAFIN SABINE WEISS

    29.12.2021Die am 23. Juli 1924 in Saint-Gingolph (Wallis) geborene, in Genf und Le Locle heimatberechtigte und 1995 in Paris als Französin eingebürgerte schweizerisch-französische Fotografin Sabine Weiss (Bild) ist am 28. Dezember 2021 in Paris gestorben. Sie gehörte zu den wichtigsten RepräsentantInnen der sogenannten humanistischen Fotografie des 20. Jahrhunderts. Im Jahr 2017 hat die Fotografin bestimmt, dass ihr Archiv nach ihrem Tod vom Musée de l'Elysée in Lausanne betreut werden soll. Es besteht aus 200'000 Negativen, 7'000 Kontaktabzügen, rund 2'700 Vintage-Prints, Spätdrucken, Arbeitsdrucken und Dias. Ihre Fotografien sind weltweit in rund 25 Sammlungen namhafter Museen vertreten. Sabine Weiss veröffentlichte in der Regel 24×30cm-Baryt-Abzüge in schlichten schwarzen Passe-Partout-Rahmen.* Die Fotografin wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • ANINA BARANDUN WECHSELT VON SRF (HÖRSPIEL UND SATIRE) ZUM ZÜRCHER ROTPUNKTVERLAG

    ANINA BARANDUN WECHSELT VON SRF (HÖRSPIEL UND SATIRE) ZUM ZÜRCHER ROTPUNKTVERLAG

    29.12.2021Ab Anfang 2022 übernimmt Anina Barandun (Bild) als programmverantwortliche Lektorin die Belletristik im Rotpunktverlag Zürich, die als "Edition Blau" erscheint. Anina Barandun trat Anfang 2013 als Nachfolgerin von Fritz Zaugg die Leitung der Redaktion Hörspiel und Satire von SRF an. Bereits seit 2005 war die promovierte Literaturwissenschaftlerin Satire-Redaktorin bei SRF.

    Ganzen Artikel lesen


  • MUSÉE DE CAROUGE: CONCOURS INTERNATIONAL DE CÉRAMIQUE

    MUSÉE DE CAROUGE: CONCOURS INTERNATIONAL DE CÉRAMIQUE

    28.12.2021Depuis 1987, le Musée de Carouge organise un concours international de céramique portant sur la création d'œuvres autour d'un thème imposé. Les inscriptions pour la 18ème édition du concours international de céramique sont ouvertes. L'exposition des lauréat·e·s se tiendra en automne 2022 au Musée de Carouge.

    Ganzen Artikel lesen


  • "ENSEMBLE AU CHÂTEAU!" - Photographies et œuvres sur papier de la collection d'art BCV

    "ENSEMBLE AU CHÂTEAU!" - Photographies et œuvres sur papier de la collection d'art BCV

    28.12.2021Exposition Château de Nyon, jusqu'au 13 mars 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE POP-ART-PIONIER WAYNE THIEBAUD IST GESTORBEN

    28.12.2021Der am 15. November 1920 in Mesa (Arizona) geborene US-amerikanische Maler Wayne Thiebaud ist am 25. Dezember 2021 in Sacramento (Kalifornien) gestorben. Er war ein Vorläufer der amerikanischen Pop Art; seine Werke erzielten z.T. ein- bis zweistellige Millionenbeträge bei Sotheby’s und Christie’s.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE DEUTSCHE SCHRIFTSTELLERIN BIRGIT VANDERBEKE IST GESTORBEN

    DIE DEUTSCHE SCHRIFTSTELLERIN BIRGIT VANDERBEKE IST GESTORBEN

    28.12.2021Die am 8. August 1956 in Dahme (Kreis Luckau, DDR) geborene deutsche Schriftstellerin Birgit Vanderbeke (Bild) ist am 24. Dezember 2021 gestorben. Seit 1993 lebte sie als freie Autorin in Südfrankreich, ihrer neuen Wahlheimat. Ihr bekanntestes Werk ist die Erzählung "Das Muschelessen", mit der sie 1990 den Ingeborg-Bachmann-Preis gewann. Im Jahr 1999 erhielt Birgit Vanderbeke den Solothurner Literaturpreis. Vanderbekes Erzählung "Friedliche Zeiten" kam 2008 als Film von Neele Vollmar in die Kinos.

    Ganzen Artikel lesen


  • SARAH OWENS - WEGBEREITERIN FÜR EINE NEUE GENERATION VON DESIGNERINNEN UND DESIGNERN

    SARAH OWENS - WEGBEREITERIN FÜR EINE NEUE GENERATION VON DESIGNERINNEN UND DESIGNERN

    28.12.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER KANADISCHE FILMEMACHER JEAN-MARC VALLÉE IST GESTORBEN

    DER KANADISCHE FILMEMACHER JEAN-MARC VALLÉE IST GESTORBEN

    27.12.2021Der am 9. März 1963 in Montréal geborene kanadische Regisseur, Drehbuchautor, Filmeditor, Schauspieler und Filmproduzent Jean-Marc Vallée (Bild) ist am 25. Dezember 2021 in Québec gestorben. Vallée war u.a. Regisseur des Films "Dallas Buyers Club", der Serie "Big Little Lies" und des Films "Victoria, die junge Königin" mit Emily Blunt.

    Ganzen Artikel lesen


  • 5E BIENNALE DE L'ART BRUT: "CROYANCES"

    5E BIENNALE DE L'ART BRUT: "CROYANCES"

    27.12.2021Collection de l'Art Brut, Lausanne, jusqu'au 1er mai 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "ALOÏSE CORBAZ. LA FOLIE PAPIVORE"

    "ALOÏSE CORBAZ. LA FOLIE PAPIVORE"

    27.12.2021Exposition Plateforme 10, Musée cantonal des Beaux-Arts (MCBA), Espace Focus, Lausanne, jusqu'au 23 janvier 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • ACCROCHAGE EN L'HONNEUR DES 100 ANS D'ALICE PAULI

    ACCROCHAGE EN L'HONNEUR DES 100 ANS D'ALICE PAULI

    27.12.2021Passionnée d'art et galeriste de renom, Alice Pauli fête ses 100 ans. Le MCBA rend hommage à une femme d'exception qui a appuyé de tout son enthousiasme la création du nouveau bâtiment de l'institution sur le site de Plateforme 10, en particulier par la donation d'œuvres majeures. Certains de ces trésors sont présentés jusqu'au 13 mars 2022 au cœur de l'exposition permanente.

    Ganzen Artikel lesen


  • JURI STEINER: FUTUR DIRECTEUR DU MCBA LAUSANNE - NEUER DIREKTOR MCBA LAUSANNE

    JURI STEINER: FUTUR DIRECTEUR DU MCBA LAUSANNE - NEUER DIREKTOR MCBA LAUSANNE

    27.12.2021Lausanne: La Fondation Plateforme 10 est heureuse d'annoncer la nomination du nouveau directeur du Musée cantonal des Beaux-Arts (MCBA), en la personne de M. Juri Steiner.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE US-AMERIKANISCHE R&B- UND POPSÄNGERIN WANDA YOUNG (THE MARVELETTES) IST GESTORBEN

    DIE US-AMERIKANISCHE R&B- UND POPSÄNGERIN WANDA YOUNG (THE MARVELETTES) IST GESTORBEN

    26.12.2021Die am 9. August 1943 in Inkster (Michigan) geborene US-amerikanische Sängerin Wanda Young (Bild) ist am 15. Dezember 2021 in Garden City (Michigan) gestorben. International bekannt wurde sie zunächst als Mitglied, ab 1965 als Leadsängerin der "all-female" Motown-Gruppe The Marvelettes, die mit "Please Mr. Postman", "Twistin' Postman", "Playboy", "Too Many Fish In The Sea" usw. grosse Hits feiern konnte. Noch berühmter wurde "Please Mr. Postman" später durch die Versionen der Beatles und der Carpenters. Mit 21 Hits in den R&B-Charts und 23 Hits in den Pop-Charts waren die Marvelettes eine der erfolgreichsten Girlgroups der 1960er-Jahre.

    Ganzen Artikel lesen


  • "CORPUS - LE CORPS ET LE SACRÉ"

    "CORPUS - LE CORPS ET LE SACRÉ"

    26.12.2021Exposition Musée d'art et d'histoire Fribourg (MAHF) / Museum für Kunst und Geschichte Freiburg, jusqu'au 27 février / bis 27. Februar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "PLANT FEVER - DESIGN AUS DER PFLANZENPERSPEKTIVE"

    "PLANT FEVER - DESIGN AUS DER PFLANZENPERSPEKTIVE"

    26.12.2021Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich, Toni-Areal, bis am 3. April 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "VIELFALT - TEXTILES WISSEN VON MIAO-FRAUEN IN SÜDWEST-CHINA"

    "VIELFALT - TEXTILES WISSEN VON MIAO-FRAUEN IN SÜDWEST-CHINA"

    25.12.2021Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, bis am 15. Januar 2023

    Ganzen Artikel lesen


  • "KUNST IM BLICK": FOTOGRAFIEN VON ERBERHARD FISCHER UM 1970 AUS WESTAFRIKA UND INDIEN

    "KUNST IM BLICK": FOTOGRAFIEN VON ERBERHARD FISCHER UM 1970 AUS WESTAFRIKA UND INDIEN

    25.12.2021Ausstellung im Museum Rietberg, Zürich, bis am 10. April 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZER KOMPONISTEN, PIANISTEN UND DIRIGENTEN JÜRG WYTTENBACH

    ZUM TOD DES SCHWEIZER KOMPONISTEN, PIANISTEN UND DIRIGENTEN JÜRG WYTTENBACH

    24.12.2021Der am 2. Dezember 1935 in Bern geborene Schweizer Komponist, Pianist, Dirigent und Pädagoge Jürg Wyttenbach (Bild) ist am 22. Dezember 2021 in Basel gestorben. Als Dirigent hat Wyttenbach weit über 100 Werke zeitgenössischer Komponisten aufgeführt; die meisten in Ur- oder Erstaufführungen. Jürg Wyttenbach hat viele Konzerte mit kleineren, spezialisierten Ensembles für neue Musik wie u. a. dem Ensemble Modern, Klangforum Wien, Ensemble recherche, Ensemble der IGNM Basel, Ensemble l'Itinéraire Paris und dem Ensemble Forum Lyon geleitet. Als Komponist schrieb Jürg Wyttenbach mehrheitlich Werke, die sich mit Theaterformen (Theatercollagen) auseinandersetzen.* Er lehrte an den Konservatorien von Biel und Bern, bis er 1967 an die Musik-Akademie Basel berufen wurde, wo er bis zu seiner Pensionierung 2002 Klavier und Interpretation zeitgenössischer Musik unterrichtete. 1993 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Basel, 2003 den Komponistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins. Im Jahr 2017 wurde Jürg Wyttenbach mit dem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE DEUTSCHE LITERATURWISSENSCHAFTLERIN, SCHRIFTSTELLERIN UND FRIEDENSAKTIVISTIN INGE JENS IST GESTORBEN

    DIE DEUTSCHE LITERATURWISSENSCHAFTLERIN, SCHRIFTSTELLERIN UND FRIEDENSAKTIVISTIN INGE JENS IST GESTORBEN

    24.12.2021Die am 11. Februar 1927 in Hamburg geborene deutsche Literaturwissenschaftlerin, Schriftstellerin, Publizistin, Herausgeberin und Friedensaktivistin Inge Jens Puttfarcken (Bild) ist am 23. Dezember 2021 in Tübingen gestorben. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Walter Jens schrieb sie die Bestseller "Frau Thomas Mann" und "Katias Mutter". 2009 erschien ihre Autobiografie "Unvollständige Erinnerungen", 2016 veröffentlichte sie einen Bericht über die Demenzerkrankung ihres Mannes unter dem Titel "Langsames Entschwinden".* Inge Jens war Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

    Ganzen Artikel lesen


  • "WEIHNACHTEN FÜRS VATERLAND - NOËL POUR LA PATRIE"

    "WEIHNACHTEN FÜRS VATERLAND - NOËL POUR LA PATRIE"

    24.12.2021Ausstellung im Schloss Greyerz / Exposition Château de Gruyères, bis am / jusqu'au 16. Januar / 16 janvier 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • OLTNER KABARETT-CASTING SUCHT NACHWUCHS-KABARETTISTINNEN UND -KABARETTISTEN JEGLICHEN ALTERS

    OLTNER KABARETT-CASTING SUCHT NACHWUCHS-KABARETTISTINNEN UND -KABARETTISTEN JEGLICHEN ALTERS

    24.12.2021Auch 2022 wird das Oltner Kabarett-Casting stattfinden – dann bereits zum zehnten Mal. NewcomerInnen können sich jetzt bewerben.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZIRKUSVERBAND PROCIRQUE SUCHT SEINE/N GESCHÄFTSFÜHRER/IN

    ZIRKUSVERBAND PROCIRQUE SUCHT SEINE/N GESCHÄFTSFÜHRER/IN

    24.12.2021ProCirque ist der schweizerische Berufsverband der Zirkusschaffenden. Als nationale Plattform fungiert er als Ansprechpartner, Drehscheibe und Sprachrohr für den Zirkus in der Schweiz und seine Anerkennung. ProCirque hat über 250 Mitglieder aus allen Landesteilen und funktioniert mehrsprachig. Nun sucht ProCirque seine/n GeschäftsführerIn, in einem Jahres-Mandat (erneuerbar) für eine Arbeitszeit von 15% verteilt über das Jahr.

    Ganzen Artikel lesen


  • MIT 30'000 FRANKEN DOTIERTER FÖRDERPREIS FÜR SÄNGER ANDREAS SCHAERER

    MIT 30'000 FRANKEN DOTIERTER FÖRDERPREIS FÜR SÄNGER ANDREAS SCHAERER

    24.12.2021Die Stiftung Erna und Curt Burgauer verleiht den mit 30'000 Franken dotierten Förderpreis 2022–2024 dem Sänger Andreas Schaerer (Bild). Damit unterstützt sie ihn "in der vertieften Erkundung seiner Stimme".

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DER US-AMERIKANISCHEN JOURNALISTIN, ESSAYISTIN UND SCHRIFTSTELLERIN JOAN DIDION

    ZUM TOD DER US-AMERIKANISCHEN JOURNALISTIN, ESSAYISTIN UND SCHRIFTSTELLERIN JOAN DIDION

    23.12.2021Die am 5. Dezember 1934 in Sacramento (Kalifornien) geborene US-amerikanische Journalistin, Essayistin, Schriftstellerin und Drehbuchautorin Joan Didion (Bild) ist am 23. Dezember 2021 in Manhattan (New York) gestorben. Didion schrieb regelmässig für "The New York Review of Books" und "The New Yorker". Sie verfasste fünf Romane und viele nicht-fiktionale Bücher. In Didions Werken geht es oft um Kalifornien, speziell in den Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts. Ihre Schilderungen von Verschwörungstheoretikern, Paranoikern und Soziopathen gelten heute als fester Bestandteil amerikanischer Literatur.* 1981 wurde Joan Didion in die American Academy of Arts and Letters und 1989 in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Ab 2006 war sie gewähltes Mitglied der American Philosophical Society. Im Jahr 2005 erhielt Didion den National Book Award (Nonfiction) für "The Year of Magical Thinking".

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA SUCHT LEITER/IN DER ABTEILUNG MUSIK

    PRO HELVETIA SUCHT LEITER/IN DER ABTEILUNG MUSIK

    23.12.2021Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia sucht per 1. Mai 2022 oder nach Vereinbarung eine mit dem Schweizer und internationalen Musik- und Kulturbetrieb bestens vertraute Persönlichkeit für die Funktion als LeiterIn der Abteilung Musik (90-100%).

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS STILLE ENDE DER SCHWEIZER BAND LES SAUTERELLES

    DAS STILLE ENDE DER SCHWEIZER BAND LES SAUTERELLES

    23.12.2021Stefan Künzli schreibt in den CH-Media-Zeitungen: "Das Zürcher Beat-Quartett um Toni Vescoli war die erste betriebsfähige Schweizer Pop-Band. Nach dem Tod von Bassist Freddy Mangili (30.11.1941-10.12.2021) und fast 60 Jahre nach der Gründung hat sich die Band heimlich von der Bühne verabschiedet. Eine Ära ist zu Ende."

    Ganzen Artikel lesen


  • SRF: MATTHIAS KÜNDIG WIRD NEUER REDAKTIONSLEITER "ECHO DER ZEIT"

    SRF: MATTHIAS KÜNDIG WIRD NEUER REDAKTIONSLEITER "ECHO DER ZEIT"

    23.12.2021Matthias Kündig (Bild) leitet künftig die Redaktion des "Echo der Zeit" von Radio SRF. Der aktuelle USA-Korrespondent in Miami folgt bei der politischen Hintergrundsendung auf Beat Soltermann, der, wie hier bereits gemeldet, die Leitung des neu geschaffenen Fachbereichs "Digitales Audio und Radio Online" übernimmt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "PABLO PICASSO - SEINE PLAKATE"

    "PABLO PICASSO - SEINE PLAKATE"

    22.12.2021"Die Leidenschaft des Universalkünstlers für das Plakat" - Ausstellung der Kulturstiftung Basel H. Geiger | KBH.G, bis am 13. Februar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • ZENTRALSCHWEIZER FOTOWERKSCHAU 2021 - "BEYOND BORDERS"

    ZENTRALSCHWEIZER FOTOWERKSCHAU 2021 - "BEYOND BORDERS"

    22.12.2021Ausstellung in der Kornschütte Luzern, bis am 29. Dezember 2021

    Ganzen Artikel lesen


  • "51 JAHRE EXPERIMENT F+F"

    "51 JAHRE EXPERIMENT F+F"

    22.12.2021Ausstellung in der Kunsthalle Bern, vom 24. Dezember 2021 bis am 30. Januar 2022 - Eröffnung: 23. Dezember, 16–21 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN ANAÏS MEIER ERHÄLT FÖRDERPREIS KOMISCHE LITERATUR 2022

    SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN ANAÏS MEIER ERHÄLT FÖRDERPREIS KOMISCHE LITERATUR 2022

    22.12.2021Die schweizerische Schriftstellerin Anaïs Meier (Bild), Jahrgang 1984, erhält im Jahr 2022 den Förderpreis Komische Literatur. Dies gab Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle bekannt. Die mit 3'000 Euro dotierte Auszeichnung wird auf Vorschlag von Verlagen durch die Stadt Kassel und die Stiftung Brückner-Kühner verliehen. Der Preis geht an Autorinnen und Autoren, "die sich noch in einer relativ frühen Phase ihres literarischen Schaffens befinden und auf hohem künstlerischen Niveau das Komische gestalten".

    Ganzen Artikel lesen


  • JÜNGSTES KAPITEL ZUM "BÜHRLE-KOMPLEX": MIRIAM CAHN WILL IHRE BILDER VOM KUNSTHAUS ZÜRICH ABZIEHEN

    JÜNGSTES KAPITEL ZUM "BÜHRLE-KOMPLEX": MIRIAM CAHN WILL IHRE BILDER VOM KUNSTHAUS ZÜRICH ABZIEHEN

    22.12.2021Das in der Schweiz erscheinende jüdische Wochenmagazin "tachles" schreibt in seiner jüngsten Ausgabe: "In einem 'tachles' vorliegenden Schreiben an das Kunsthaus Zürich zieht die international bekannte Schweizer Künstlerin Miriam Cahn (Bild) Konsequenzen nach der letztwöchigen Pressekonferenz des Kunsthaus Zürich und der Stiftung Sammlung E. G. Bührle. Sie möchte ihre Bilder aus dem Kunsthaus Zürich abziehen." - "Die Wochenzeitung WOZ" berichtet morgen Donnerstag zum "Bührle-Komplex": "Die Affäre um die Kunstsammlung des NS-Unterstützers und Waffenschmieds Emil Bührle – und die unrühmliche Rolle des Kunsthauses und der Eliten der Stadt Zürich nimmt kein Ende. Längst ist die kontaminierte Sammlung Bührles international zum Thema geworden und wurde gar in der 'New York Times' aufgegriffen. Den Stein, der die elitäre Zürcher Kunstparty gecrasht hat, brachte der Historiker Erich Keller ins Rollen." In der aktuellen "WOZ"-Ausgabe hält er einen Rück- und Ausblick.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER RADIOJOURNALIST UND "GLÜCKSKETTE"-KOMMUNIKATOR ROLAND JEANNERET IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER RADIOJOURNALIST UND "GLÜCKSKETTE"-KOMMUNIKATOR ROLAND JEANNERET IST GESTORBEN

    21.12.2021Der am 18. März 1947 in Bern geborene Schweizer Journalist, Radioredaktor und -moderator, Kommunikationsfachmann, Fundraiser, Fotograf, Buchautor, Reiseleiter, Talkmaster, Kinderfernsehen-Präsentator, Figurentheater-Spieler Roland Jeanneret (Bild) ist am 17. Dezember 2021 an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. In der Deutschschweiz wurde er während zweier Jahrzehnte als die prägende Stimme der Schweizer "Glückskette" in der ganzen Bevölkerung bekannt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER MUSIKRAT SUCHT EINE/N GESCHÄFTSLEITER/IN

    DER SCHWEIZER MUSIKRAT SUCHT EINE/N GESCHÄFTSLEITER/IN

    21.12.2021Der Schweizer Musikrat ist der Dachverband der Musik, der alle Bereiche des Musiklebens umfasst (Professionelle, Amateure, Bildung/Forschung/Wissenschaft sowie Musikwirtschaft/Recht). Er lobbyiert, informiert, motiviert und koordiniert. Dem Schweizer Musikrat gehören 52 Mitgliedsorganisationen mit über 600'000 Mitgliedern an. Der Schweizer Musikrat sucht eine Nachfolge der bisherigen Stelleninhaberin per 1. März 2022 oder nach Vereinbarung: Geschäftsleiter-/in 60-80 %.

    Ganzen Artikel lesen


  • SSA-STIPENDIEN FÜR FILMPROJEKTE: DIE WETTBEWERBE UND UNTERSTÜTZUNGEN IM JAHR 2022

    SSA-STIPENDIEN FÜR FILMPROJEKTE: DIE WETTBEWERBE UND UNTERSTÜTZUNGEN IM JAHR 2022

    21.12.2021Stipendien für die Entwicklung von Dokumentarfilmen (Kino und Fernsehen) - Stipendien für das Schreiben von Drehbüchern für erste lange Kino-Spielfilme - Stipendien für die audiovisuelle Bearbeitung eines literarischen Werks

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA VERGIBT NEUN SOGENANNTE KREATIONSBEITRÄGE LITERATUR

    PRO HELVETIA VERGIBT NEUN SOGENANNTE KREATIONSBEITRÄGE LITERATUR

    21.12.2021Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia hat neun Autorinnen und Autoren einen sogenannten Kreationsbeitrag für ein literarisches Vorhaben zugesprochen. Zum zweiten Mal waren auch Eingaben von Schriftstellerinnen und Schriftstellern möglich, die nicht in einer der vier offiziellen Landessprachen schreiben.

    Ganzen Artikel lesen


  • "BUCH UND LITERATUR OST+": MAYA OLAH UND CHRISTINA CAPREZ ERHALTEN PROJEKTBEITRÄGE

    "BUCH UND LITERATUR OST+": MAYA OLAH UND CHRISTINA CAPREZ ERHALTEN PROJEKTBEITRÄGE

    21.12.2021Kulturelles Förderprogramm der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein

    Ganzen Artikel lesen


  • SRF: ALEXANDRA GUBSER WIRD NEUE TV-KORRESPONDENTIN FÜR DEUTSCHLAND

    SRF: ALEXANDRA GUBSER WIRD NEUE TV-KORRESPONDENTIN FÜR DEUTSCHLAND

    21.12.2021Im Sommer 2022 übernimmt Alexandra Gubser (Bild) die TV-Korrespondentenstelle in Deutschland. Die aktuelle Frankreich-Korrespondentin löst Bettina Ramseier ab, die dann die Sendung "Kassensturz" moderieren wird.

    Ganzen Artikel lesen


  • SUISSECULTURE: "DIE PANDEMIE IST FÜR DIE KULTUR NOCH LANGE NICHT ZU ENDE"

    SUISSECULTURE: "DIE PANDEMIE IST FÜR DIE KULTUR NOCH LANGE NICHT ZU ENDE"

    21.12.2021Suisseculture, der Dachverband der professionellen Kulturschaffenden der Schweiz, begrüsst die Verlängerung der Unterstützungsmassnahmen für den Kultur- und Eventbereich und weist in einer Medienmitteilung erneut darauf hin, "dass mit einem etwaigen Ende der staatlichen Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie die Phase der Erholung für die betroffene Kulturbranchen erst beginnen wird".

    Ganzen Artikel lesen


  • WECHSEL IN DER LEITUNG DES KLEINTHEATERS LUZERN ANGEKÜNDIGT

    WECHSEL IN DER LEITUNG DES KLEINTHEATERS LUZERN ANGEKÜNDIGT

    21.12.2021Die Co-Leiterinnen des Kleintheaters Luzern haben dem Stiftungsrat angekündigt, dass sie per Ende Saison 2022/23, also im Juni 2023, von ihrer Aufgabe zurücktreten wollen. "Sonja Eisl und Judith Rohrbach führen eines der renommiertesten Gastspielhäuser der Deutschschweiz seit 2014 sehr erfolgreich", heisst es in der heutigen Medienmitteilung. Beide hegten jedoch den Wunsch, "nach acht sehr intensiven Jahren die Verantwortung für Team, Programm und Bühne in neue Hände zu legen".

    Ganzen Artikel lesen


  • BIBLIOMEDIA SCHWEIZ SUCHT NEUE/N DIREKTOR/IN

    BIBLIOMEDIA SCHWEIZ SUCHT NEUE/N DIREKTOR/IN

    21.12.2021Die Stiftung Bibliomedia Schweiz ist seit über 100 Jahren der Leseförderung und Bibliotheksentwicklung verpflichtet und agiert im Auftrag des Bundes. Sie betreibt 3 Bibliozentren in Lausanne, Biasca und Solothurn und stellt den Bibliotheken und Schulen sowie weiteren öffentlichen Einrichtungen leihweise diverse Medien zur Verfügung. Für die Generaldirektion in Solothurn wird ein/e neue/r DirektorIn (80-100 %) gesucht.

    Ganzen Artikel lesen


  • DANIEL WASER WIRD NEUER GESCHÄFTSFÜHRER DES AARGAUER KURATORIUMS

    DANIEL WASER WIRD NEUER GESCHÄFTSFÜHRER DES AARGAUER KURATORIUMS

    21.12.2021Daniel Waser (Bild) übernimmt ab 1. Januar 2022 die Geschäftsführung des Aargauer Kuratoriums. Er bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung im Kulturbereich mit. Waser ist in Bern aufgewachsen und schloss seine Ausbildung als Bernischer Fürsprecher (Anwalt) ab. Daniel Waser baute unter anderem die Zürcher Filmstiftung auf und positionierte die regionale Filmförderung erfolgreich als international anerkanntes Kompetenzzentrum.

    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON AARGAU: "AUSWAHL 21" PLUS 5 WERK- UND 3 FÖRDERBEITRÄGE BILDENDE KUNST UND PERFORMANCE

    KANTON AARGAU: "AUSWAHL 21" PLUS 5 WERK- UND 3 FÖRDERBEITRÄGE BILDENDE KUNST UND PERFORMANCE

    20.12.2021Jahresausstellung der Aargauer Künstlerinnen und Künstler im Aargauer Kunsthaus, bis am 2. Januar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "NOW 21 AUSWAHL" — UNTERWALDNER PREIS FÜR BILDENDE KUNST GEHT AN STEPHANIE HESS

    "NOW 21 AUSWAHL" — UNTERWALDNER PREIS FÜR BILDENDE KUNST GEHT AN STEPHANIE HESS

    20.12.2021Ausstellung im Winkelriedhaus Stans, bis am 30. Januar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • "DAS ZENTRALE ELEMENT DER PERSONENBEZOGENEN KULTURFÖRDERUNG IM KANTON URI"

    "DAS ZENTRALE ELEMENT DER PERSONENBEZOGENEN KULTURFÖRDERUNG IM KANTON URI"

    20.12.2021Jahresausstellung der Kunst- und Kulturstiftung Uri, Haus für Kunst, Altdorf, bis am 9. Januar 2022

    Ganzen Artikel lesen


  • DER HISTORIKER STEFAN FRYBERG ERHÄLT DEN "GOLDENEN URISTIER" 2021

    DER HISTORIKER STEFAN FRYBERG ERHÄLT DEN "GOLDENEN URISTIER" 2021

    20.12.2021Der Urner Regierungsrat verleiht Stefan Fryberg (Bild) den "Goldenen Uristier". Er würdigt damit den Historiker für seine langjährige Tätigkeit zugunsten der Urner Kultur, insbesondere für den Erhalt und die Vermittlung derselben.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES DEUTSCHEN VERLEGERS UND AUTORS KLAUS WAGENBACH

    ZUM TOD DES DEUTSCHEN VERLEGERS UND AUTORS KLAUS WAGENBACH

    20.12.2021Der am 11. Juli 1930 in Berlin-Tegel geborene deutsche Verleger und Autor Klaus Wagenbach (Bild) ist am 17. Dezember 2021 in Berlin gestorben. Er war Gründer und langjähriger Inhaber des Wagenbach-Verlages. Nach 38 Jahren übergab er im Jahr 2002 die Leitung an seine Frau Susanne Schüssler.* Der gelernte Buchhändler und promovierte Geisteswissenschaftler Wagenbach war Verleger u.a. von Günter Grass, Erich Fried, Wolf Biermann, Hans Werner Richter, Ingeborg Bachmann, Ulrike Meinhof, Michel Houellebecq ... Wagenbach wurde mit Ehrendoktorwürden und Ritterehren, mit unzähligen Kritiker-, Ehren- und Literaturpreisen sowie mit Medaillen und Bundesverdienstkreuzen geehrt, gewürdigt, gepriesen und ausgezeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • BIBLIOTHEKSSTATISTIK 2020: ÜBER 8,6 MILLIONEN E-BOOK-NUTZUNGEN IN DEN SCHWEIZER BIBLIOTHEKEN

    BIBLIOTHEKSSTATISTIK 2020: ÜBER 8,6 MILLIONEN E-BOOK-NUTZUNGEN IN DEN SCHWEIZER BIBLIOTHEKEN

    20.12.2021Die 1'499 öffentlich zugänglichen Bibliotheken, die im Jahr 2020 in der Schweiz gezählt wurden, verfügten insgesamt über 67,4 Millionen Druckschriften. Sie verzeichneten 40,2 Millionen Ausleihen physischer Medien und 8,6 Millionen Nutzungen von E-Books. Ausserdem waren mehr als 8'500 bezahlte Mitarbeitende und 1'700 unentgeltlich arbeitende Personen in diesen Einrichtungen tätig. Soweit die Ergebnisse der revidierten Erhebung der Schweizerischen Bibliotheksstatistik, die das Bundesamt für Statistik (BFS) dieses Jahr durchgeführt hat.

    Ganzen Artikel lesen