BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

SCHWEIZER BUCHPREIS: CHRISTIAN KRACHT ZIEHT SEIN BUCH "EUROTRASH" ZURÜCK

SCHWEIZER BUCHPREIS: CHRISTIAN KRACHT ZIEHT SEIN BUCH "EUROTRASH" ZURÜCK

21.09.2021 Christian Kracht (Bild) hat die Trägerschaft des Schweizer Buchpreises darüber informiert, dass er sein Buch "Eurotrash" von der Nominationsliste zurückzieht. Im Brief an die Trägerschaft und die Jury begründet er seinen Schritt damit, dass er den Schweizer Buchpreis bereits 2016 gewonnen habe und mit seinem Rückzug "den anderen nominierten SchriftstellerInnen eine bessere Chance auf den Preis geben" möchte. Ferner möchte er "der Diskussion über die Förderung meines Werkes, wie sie bisweilen in einigen Schweizer Medien betrieben wird, nicht weiteren Stoff liefern." Heute wird ebenfalls bekannt, dass Krachts "Eurotrash" auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises steht.


Foto: Center for the Study of Europe Boston University, 2015 (Ausschnitt) - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:European_Voices-_A_Reading_%26_Conversation_with_Swiss_Author_Christian_Kracht

Die Trägerschaft des Schweizer Buchpreises "bedauert Krachts Entscheidung, besonders, da sie zu diesem späten Zeitpunkt kommt", wie sie heute in ihrer Medienmitteilung schreibt.

Die Jury wird den Gewinnertitel des Schweizer Buchpreises 2021 unter den vier
verbleibenden nominierten Werken von Martina Clavadetscher, Thomas Duarte, Michael Hugentobler und Veronika Sutter auswählen. 

Quelle:

https://www.schweizerbuchpreis.ch/wp-content/uploads/2021/09/MM-Rueckzug-Kracht-Eurotrash.pdf

Kracht auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis

Die Jury des Deutschen Buchpreises 2021 hat folgende sechs Romane für die Shortlist ausgewählt:

  • Norbert Gstrein: Der zweite Jakob (Carl Hanser, Februar 2021)
  • Monika Helfer: Vati (Carl Hanser, Januar 2021)
  • Christian Kracht: Eurotrash (Kiepenheuer & Witsch, März 2021)
  • Thomas Kunst: Zandschower Klinken (Suhrkamp, Februar 2021)
  • Mithu Sanyal: Identitti (Carl Hanser, Februar 2021)
  • Antje Rávik Strubel: Blaue Frau (S. Fischer, August 2021)

Quelle:

https://www.deutscher-buchpreis.de/news/eintrag/sechs-romane-im-finale

Mehr:

https://www.srf.ch/kultur/literatur/freiwilliger-verzicht-christian-kracht-zieht-eurotrash-vom-schweizer-buchpreis-zurueck

#ChristianKracht #Eurotrash #SchweizerBuchpreis #DeutscherBuchpreis #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht