BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

SCHWEIZER BUCHPREIS 2021: DIE FÜNF NOMINIERTEN STEHEN FEST

SCHWEIZER BUCHPREIS 2021: DIE FÜNF NOMINIERTEN STEHEN FEST

15.09.2021 Martina Clavadetscher, Thomas Duarte, Michael Hugentobler, Christian Kracht und Veronika Sutter stehen auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises 2021. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 42'000 Franken dotiert. Der oder die PreisträgerIn erhält 30'000 Franken; die vier anderen FinalistInnen erhalten jeweils 3'000 Franken. Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 7. November 2021, um 11 Uhr im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel statt.


Die nominierten AutorInnen präsentieren ihre Bücher auf einer Lesetour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz:

16. September
2021: DIGITALE BUCHTAGE SCHWEIZ, Die Schweizer Buchbranche trifft sich im Netz mit den Nominierten. Livestream.

23. Oktober: Frankfurt am Main, Lesefest OPEN BOOKS

24. Oktober: FRANKFURTER BUCHMESSE; Blaues Sofa, ZDF/3Sat

26. Oktober: MÜNCHEN, Literaturhaus München

28. Oktober: SANKT GALLEN, Literaturhaus Wyborada

29. Oktober: ZÜRICH, Literaturhaus Zürich

31. Oktober: HAMBURG, Literaturhaus Hamburg im Hotel Wedina

4. November: BERN, B-LESEN präsentiert, Aula im PROGR

5./6. November: BASEL, Internationales Literaturfestival BuchBasel

7. November BASEL: Preisverleihung, Foyer Theater Basel

11. November: WIEN, Residenz der Schweizer Botschaft, Anlass auf Einladung

12. November: Buch Wien, Messe Wien

---

Mehr: 

https://www.schweizerbuchpreis.ch/wp-content/uploads/2021/09/Schweizer-Buchpreis-Shortlist-2021.pdf

#SchweizerBuchpreis2021 #MartinaClavadetscher #ThomasDuarte #MichaelHugentobler #ChristianKracht #VeronikaSutter #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht