BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Theater, Kabarett, Literatur

  • DANIEL DE ROULET UND DIE "STAATSRÄSON"

    DANIEL DE ROULET UND DIE "STAATSRÄSON"

    25.10.2021Radio SRF 2 Kultur, "Literaturfenster" vom heutigen Montag, 9.03 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "ROSENHOCHZEIT" MIT VALSECCHI & NATER

    "ROSENHOCHZEIT" MIT VALSECCHI & NATER

    20.10.2021Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHAUSPIELERS UND REGISSEURS ARMIN KOPP

    ZUM TOD DES SCHAUSPIELERS UND REGISSEURS ARMIN KOPP

    19.10.2021Armin Kopp (Bild) wurde 1959 als Sohn einer Schauspielerin und eines Regisseurs und Theaterleiters in Graz (Österreich) geboren. Seit 1983 war er als Schauspieler und Regisseur in der Schweizer Theaterszene tätig. Armin Kopp ist am 13. September 2021 in Bern gestorben. Autor Guy Krneta würdigt das Wirken Kopps: "Im Rückblick wirkt Armin Kopps Leben ein wenig exemplarisch für die Freie Theaterszene, wie sie sich ab Anfang der Neunzigerjahre in der Schweiz entwickelt hat. Exemplarisch für die Vielfalt an Tätigkeiten, mit welchen sich erfahrene, immer wieder auch in exponierten Funktionen tätige KünstlerInnen über Wasser halten. Exemplarisch aber auch für ein Theaterverständnis, das nicht mehr unterscheidet zwischen Freiem Theater, Kleintheater und Grosser Bühne."

    Ganzen Artikel lesen


  • FRANZ HOHLER ERHÄLT DEN GROSSEN PREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR KINDER- UND JUGENDLITERATUR 2021

    FRANZ HOHLER ERHÄLT DEN GROSSEN PREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR KINDER- UND JUGENDLITERATUR 2021

    18.10.2021Der Schweizer Schriftsteller Franz Hohler (Bild) erhält den mit 5'000 Euro dotierten Grossen Preis 2021 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach, wie die deutschen Branchenblätter "Börsenblatt" und "Buchmarkt" berichten. Mit einem "Volkacher Taler" werden "Börsenblatt"-Redaktor Stefan Hauck und Beate Zekorn-von Bebenburg, Leiterin des Frankfurter Struwwelpeter-Museums, geehrt. Die Preisverleihung findet am Freitag, 12. November 2021, um 18 Uhr pandemiebedingt im Katholischen Pfarrheim in Volkach statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE BASLER AUTORIN ARIANE KOCH ERHÄLT DEN "ASPEKTE"-LITERATURPREIS 2021

    DIE BASLER AUTORIN ARIANE KOCH ERHÄLT DEN "ASPEKTE"-LITERATURPREIS 2021

    17.10.2021Für ihren Debütroman "Die Aufdrängung" erhält Ariane Koch (Bild) den mit 10'000 Euro dotierten "aspekte"-Literaturpreis 2021. Die Preisverleihung findet auf der Frankfurter Buchmesse statt. Der "aspekte"-Literaturpreis wird in diesem Jahr zum 42. Mal vergeben und ist die bedeutendste Auszeichnung für deutschsprachige Erstlingsprosa. Ariane Koch, geboren 1988 in Basel, schreibt Theater- und Performancetexte, Hörspiele und Prosa.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER AUTOR, VERLEGER, BUCHHÄNDLER UND VERANSTALTER MATTHYAS JENNY IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER AUTOR, VERLEGER, BUCHHÄNDLER UND VERANSTALTER MATTHYAS JENNY IST GESTORBEN

    12.10.2021Der am 14. Juni 1945 in Basel geborene Schweizer Autor, Verleger und "Literaturaktivist" Matthias Jenny (Bild) ist am 10. Oktober 2021 gestorben. Er war der Gründer des ersten deutschsprachigen Poesietelefons (1976 in Basel), Gründer des "Tages der Poesie", (jeweils am letzten Samstag des Monats März), Inhaber des Verlags Nachtmaschine, Gründer des Internationalen Literaturfestivals Basel (1997), des Internationalen Lyrikfestivals Basel (2001) und Initiator der Buchmesse BuchBasel (2003).* Ab November 2006 leitete Jenny zusammen mit Ursula Wernle "Das kleine Literaturhaus Basel". Bereits 1997 hatte er das Projekt Literaturhaus Basel konzipiert, das dann von der Christoph Merian Stiftung Basel im April 2000 realisiert wurde. Bis in den Herbst 2015 führte Jenny die nach eigenen Angaben kleinste Buchhandlung in Basel, die Bachletten Buchhandlung. Im Jahr 2011 erhielt Jenny den Kulturpreis der Stadt Basel. Matthyas Jenny war der Vater der Schriftstellerin Zoë Jenny und des Dichters und Kunstmalers Caspar Jenny.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN ANDREA MARIA KELLER IST GESTORBEN

    DIE SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN ANDREA MARIA KELLER IST GESTORBEN

    12.10.2021Die am 12. August 1967 in Appenzell geborene Schweizer Schriftstellerin Andrea Maria Keller (Bild) ist am 1. Oktober 2021 in Bern gestorben. Sie ist in Appenzell aufgewachsen, studierte an der Universität Fribourg-Freiburg und lebte dann als freischaffende Lyrikerin und Lektorin in Bern. 2006 erhielt sie einen Förderbeitrag der Internationalen Bodenseekonferenz, 2015 ein Stipendium "Weiterschreiben" der Stadt Bern.

    Ganzen Artikel lesen


  • REBEKKA LINDAUER MIT "HÉROÏNE"

    REBEKKA LINDAUER MIT "HÉROÏNE"

    06.10.2021Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "TRUE CRIME - WAS HINTER DEM MORDSSPASS STECKT"

    "TRUE CRIME - WAS HINTER DEM MORDSSPASS STECKT"

    05.10.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "FRAUEN LITERATUR - Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt"

    "FRAUEN LITERATUR - Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt"

    01.10.2021Sollte das Geschlecht der Schreibenden eine Rolle spielen bei der Lektüreauswahl? Natürlich nicht, würden wohl die meisten sagen. Und doch werden literarische Werke von Frauen seltener verlegt, besprochen und mit Preisen versehen. Nicole Seifert aus Hamburg liefert das Buch zur Debatte: "FRAUEN LITERATUR - Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt". Nicole Seifert stellt ihr neues Buch u.a. an der BuchBasel (am 6. November 2021) vor.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER AUTOR UND ÜBERSETZER RALPH DUTLI ERHIELT DEN DEUTSCHEN SPRACHPREIS 2021

    DER SCHWEIZER AUTOR UND ÜBERSETZER RALPH DUTLI ERHIELT DEN DEUTSCHEN SPRACHPREIS 2021

    25.09.2021Am Freitag, 24. September 2021, verlieh die Henning-Kaufmann-Stiftung in Wittgenstein den mit 5'000 Euro dotierten Deutschen Sprachpreis dem Schweizer Romanautor und Übersetzer Ralph Dutli (Bild). Der Germanist Michael Knoche würdigte den 66jährigen Dutli in seiner Laudatio im Alten Rathaus der Lutherstadt als Sprechkunstvirtuosen, dessen Werke eigentlich alles Hörbücher seien. Preisträger Dutli sagte in seiner Dankesrede, die Henning-Kaufmann-Stiftung habe sich zwar die Pflege der Reinheit der deutschen Sprache zur Aufgabe gemacht, er selbst pflege aber auch die "Unreinheit" der Sprache, wenn er diese dröhnen und knarzen lasse. Poesie entstehe im Mund.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER BUCHPREIS: CHRISTIAN KRACHT ZIEHT SEIN BUCH "EUROTRASH" ZURÜCK

    SCHWEIZER BUCHPREIS: CHRISTIAN KRACHT ZIEHT SEIN BUCH "EUROTRASH" ZURÜCK

    21.09.2021Christian Kracht (Bild) hat die Trägerschaft des Schweizer Buchpreises darüber informiert, dass er sein Buch "Eurotrash" von der Nominationsliste zurückzieht. Im Brief an die Trägerschaft und die Jury begründet er seinen Schritt damit, dass er den Schweizer Buchpreis bereits 2016 gewonnen habe und mit seinem Rückzug "den anderen nominierten SchriftstellerInnen eine bessere Chance auf den Preis geben" möchte. Ferner möchte er "der Diskussion über die Förderung meines Werkes, wie sie bisweilen in einigen Schweizer Medien betrieben wird, nicht weiteren Stoff liefern." Heute wird ebenfalls bekannt, dass Krachts "Eurotrash" auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises steht.

    Ganzen Artikel lesen