BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"WANDZEICH(N)EN"

"WANDZEICH(N)EN"

11.07.2021 Ausstellung in der Kunsthalle Luzern, bis am 8. August 2021: Niels Blaesi, Peter Bräm, Trix Brechbühl, Jolanda Epprecht, Claudio Näf, Anja Wicki, Malin Widén - Im Kabinett präsentiert Serafin Krieger seine jurierte Bachelor-Diplom-Ausstellung "Der Schimmel im Nacken"


Foto: © Kilian Bannwart, https://kunsthalle-luzern.ch/ausstellungen/aktuell 

Luzern, und damit verbunden die älteste Kunsthochschule der Schweiz mit Gründungsjahr 1877, ist ein regelrechter Hotspot für GrafikerInnen, IllustratorInnen und Comic-ZeichnerInnen.

Die Hochschule Luzern – Design & Kunst bildet jährlich eine Vielzahl an hochkarätigen StudentInnen in verschiedenen Fachbereichen aus, wobei die AbgängerInnen der Studiengänge Illustration Fiction sowie Illustration Nonfiction zu den Produktivsten und Innovativsten zählen. Die auf Zeichnung und Gestaltung ausgerichteten Studiengänge fördern das handwerkliche Können ebenso wie die didaktische Geschicklichkeit und setzen grossen Wert auf visuelle Kreativität und eine narrative Wissensvermittlung.

Viele AbsolventInnen der angebotenen Studiengänge der Hochschule Luzern – Design & Kunst verweilen nach ihrem Studium in Luzern und arbeiten als freischaffende IllustratorInnen und GrafikerInnen und gestalten Beiträge für lokale Magazine (wie beispielsweise "041 – Das Kulturmagazin", "Ampel Magazin", "Stadtmagazin" etc.) oder erstellen Plakate für Luzerner Kunst- und Kulturveranstaltungen in der Schüür, im Treibhaus, Sedel, Neubad oder Südpol. Kurz: Bewegt man sich in der Stadt Luzern im öffentlichen Raum, entgegnen einem zahlreiche Produkte von lokalen IllustratorInnen.

Die Kunsthalle Luzern wollte einigen 'LokalmatadorInnen' eine grössere Ausstellungsplattform bieten und lud dazu sieben junge IllustratorInnen ein, jeweils eine freie Arbeit auf den Wänden des Ausstellungsraumes zu entwickeln. Per Losverfahren entschied sich am Startevent im November 2020, welches Wandsegment (Dimension ca. 4 Meter x 6 Meter) sie für eine individuell-experimentelle Gestaltung nutzen können.

Die ausgewählten Kunstschaffenden haben allesamt eine eigene Handschrift mit hohem Wiedererkennungscharakter, der in den finalen Wandmalereien auch zur Geltung kommen soll. Der Ausstellungstitel "WANDZEICH(N)EN" referenziert auf die Tatsache, dass einerseits neben der klassischen Zeichnung auch semantische Zeichensprache (Schrift, Symbole, Richtungsangaben etc.) auf den Wänden integriert werden kann.

khl

Mehr:

https://kunsthalle-luzern.ch/wp-content/uploads/2021/03/210618_Saaltext_Hauptraum_MS_CH.pdf

Kontakt:

https://kunsthalle-luzern.ch/ausstellungen/aktuell 

#KunsthalleLuzern #Wandzeichen #Wandzeichnen #NielsBlaesi #PeterBräm #TrixBrechbühl #JolandaEpprecht #ClaudioNäf #AnjaWicki #MalinWidén #SerafinKrieger #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht