BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"OLAFUR ELIASSON - LIFE"

"OLAFUR ELIASSON - LIFE"

15.04.2021 Ortsspezifische Installation in der Fondation Beyeler Riehen / Basel, April bis Juli 2021


Bild: Olafur Eliasson, Life, 2021, Installationsansicht, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2021 Courtesy of the artist; neugerriemschneider, Berlin; Tanya Bonakdar Gallery, New York / Los Angeles © 2021 Olafur Eliasson - Foto: Mark Niedermann

"Life" hat keine klaren Grenzen. Die Ausstellung ist verwoben mit dem Museum, dem umgebenden Park, der Landschaft und dem Planeten. Sie wird zum Leben erweckt durch die Koexistenz von allem und allen, die sich in ihr treffen. Von April bis Juli sind die BesucherInnen des Museums eingeladen, die ständigen Veränderungen zu erleben. Es ist die erste ortsspezifische Installation des Künstlers in der Schweiz.

Olafur Eliasson:

"Ich bin zu der Erkenntnis gekommen (wie viele andere auch), dass wir grundsätzlich miteinander verbunden sind. Durch eine Vielzahl an Beziehungen mit anderen Wesen, Dingen, Orten und Institutionen, mit unserer Umgebung und dem Planeten. Wenn wir sehen, dass unser Leben untrennbar mit dem Geflecht, das unsere Welt ist, verwoben ist, verstehen wir auch, dass wir verletzlich sind und nicht die volle Kontrolle haben. Wir handeln und interagieren in Situationen, die von Unsicherheit und unklaren Ergebnissen geprägt sind. Und deshalb ist es mir wichtig, diese Beziehungen explizit zu machen.

Mit 'Life' arbeite ich aktiv daran, einen Raum der Koexistenz zwischen denjenigen zu schaffen, die an der Ausstellung beteiligt und von ihr betroffen sind – die Kunstinstitution, mein Kunstwerk, die Besuchenden und andere Wesen, die sich beteiligen, die Bäume und andere Pflanzen im Park, die urbane Landschaft, die das Museum umgibt, und anderes darüber hinaus. Durch die kollektive Erforschung der Welt, die wir teilen, können wir sie –  so hoffe ich –  für alle Arten lebenswert machen."

Sam Keller, Direktor Fondation Beyeler:

"Dieses Kunstwerk ist ein kollektives Experiment. Es stellt Konventionen von Kunst, Natur, Institution und Leben in Frage und versucht ihre Grenzen zerfliessen zu lassen. Die natürlichen Elemente Wasser, Erde, Luft und Licht sind Teil davon, so auch Raum und Zeit. Klima und Wetter beeinflussen die Entwicklung und die Wahrnehmung der Ausstellung."

Zur Ausstellung Life konzipierte Olafur Eliasson ein Artist Statement.

"Life" wird auch von einer Microsite begleitet, auf der die wachsende Sammlung von Quellen zu finden ist, die Olafur Eliasson während der Entstehung der Ausstellung inspiriert haben:

https://life.fondationbeyeler.ch/

Können Sie die Fondation Beyeler nicht persönlich besuchen, so lässt sich die Ausstellung auch zu jeder Tages- und Nachtzeit auf der Website

https://www.olafureliasson.net/life/ 

live verfolgen, abwechselnd aus menschlicher und nicht-menschlicher Perspektive.

#OlafurEliasson #Life #FondationBeyeler #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

cp

 

Zurück zur Übersicht