BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

MÔTIERS 2021 - ART EN PLEIN AIR

MÔTIERS 2021 - ART EN PLEIN AIR

26.06.2021 Freilichtausstellung in Môtiers (NE), bis am 20. September 2021, geöffnet von 10 bis 18 Uhr - Montags geschlossen


Bild oben: Markus Weiss, Petit Bain public -  Foto: F. Charrière

Alle Fotos: © Môtiers 2021 – Art en plein air

Die Ausstellungen in Môtiers – 2021 ist es die achte - haben in der schweizerischen Kunstlandschaft einen wichtigen Platz erobert. Sie spielen mit möglichen Kombinationen von Kunst und Geographie, Geschichte, Kulturerbe, Natur und begeistern ein grosses Publikum von Laien, das oft mit Kind und Kegel kommt. Sie bieten jungen wie erfahrenen KünstlerInnen die Gelegenheit, ein Werk abseits der Museen und Galerien zu schaffen. Sie werten auch eine etwas abgelegene Gegend auf, deren Bevölkerung sich bei solchen Anlässen stark engagiert.

Die VeranstalterInnen schreiben:

"Wir haben beschlossen, Môtiers zum Ort der Begegnungen zu machen: Sehr bekannte Künstler treffen jüngere; die drei Sprachregionen des Landes begegnen einander wie auch die Besucher aus der ganzen Schweiz, Familien und Spezialisten. Ein Ort, den man mit Wanderschuhen besuchen kann.

Die Geschichte der Region als Hintergrund 

Auch wenn Ausstellungen heute oft unter einem Thema stehen, bleiben wir bei der Idee, den Künstlern volle Freiheit in der Wahl ihres Werks zu lassen. Dagegen weisen wir bei der Ortsbesichtigung die Künstler nachdrücklich auf die Geschichte, die Geografie, die soziologischen und wirtschaftlichen Probleme unseres Tals hin, um sie mit dessen Besonderheiten bekannt zu machen.

Nur wenige beziehen sich nicht auf diese Informationen. So entstehen im Lauf der Ausstellungen Kunstwerke mit Anspielungen auf Rousseau, den Absinth, die Uhrmacherei, den Asphalt oder allgemeiner auf die Juralandschaft mit ihrem Wasserfall, ihrer Höhle, ihren schroffen Felsen und ihren Bächen rund um ein Dorf aus dem 18. Jahrhundert mit seinem Kloster aus dem 10. Jahrhundert.

Die Region des Val-de-Travers ist von den grossen Zentren ziemlich weit entfernt, ja sogar am Ende der Welt, wie gewisse Leute meinen. Deshalb wollten wir in der ganzen Schweiz mit Plakaten von bekannten Künstlern auf uns aufmerksam machen. So haben Jean Tinguely 1989, dann Ben, Olivier Mosset und John Armleder, Günther Förg, Sylvie Fleury, Daniel Spoerri und Roman Signer dazu beigetragen, unsere Region überall bekannt zu machen.

Die Dorfbevölkerung im Herzen des Projekts

Schliesslich – und dies ist eines der Elemente des Konzepts, an dem uns sehr viel liegt – wollten wir unsere Kunstbegeisterung mit der Dorfbevölkerung teilen. In aller Bescheidenheit denken wir übrigens, dieses Ziel erreicht zu haben. Die Künstler können in privaten Gärten ausstellen, in Garagen, auf Feldern, Fassaden oder in Schaufenstern, sie können um Hilfe bitten, Werkzeug oder einen Schubkarren ausleihen – und die Bewohner von Môtiers machen gerne mit. Über hundert freiwillige Helfer empfangen die Besucher während der dreimonatigen Dauer der Ausstellung.

Quelle:

https://artmotiers.ch/de/presentation 

Kontakt:

https://artmotiers.ch/de/nutzliche-informationen

#MôtiersArtenpleinAir #ArtMôtiers #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Bild: Haus am Gern, Portal - Foto: F. Charrière

Bild: Les Frères Chapuisat, Rétrogression - Foto: F. Charrière

Bild: Zoé Cappon & Jonathan Delachaux, Please wait to be seated - Foto: F. Charrière

Bild: Martial Leiter, Elsa (dans les bois) - Foto: F. Charrière

Bild: Ivo Soldini, Caos - Foto: F. Charrière

Bild: Beni Bischof, The End is near - Foto: F. Charrière

Bild: Marta Margnetti, Pisolino (dire adieu sans bouger, disparaître doucement) - Foto: F. Charrière

Alle Fotos: © Môtiers 2021 – Art en plein air

Ungefähr fünfzig Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich an der Ausstellung Môtiers 2021 – Art en plein air

Zahlreiche neue Künstlerinnen und Künstler nehmen an der diesjährigen Ausgabe teil, andere wiederum kommen zum sechsten, fünften oder vierten Mal. 

John Armleder et Olivier Mosset - Ben - Beni Bischof - Timothée Calame - les Frères Chapuisat - Claudia Comte - Jonathan Delachaux et Zoé Cappon - Chloé Delarue - Emilie Ding - Olivier Estoppey - Marco Fedele di Catrano - Mireille Fulpius - Gabriele Garavaglia - Jean-Pierre Gerber - Catherine Gfeller - Christian Gonzenbach - Haus am Gern - Simone Holliger - François Jaques - Alexandre Joly - Florence Jung - Judith Kakon - Georg Keller et Zofia Kwasieborska - Jan Kiefer - Martial Leiter - Miriam Laura Leonardi - Urs Lüthi - Marta Margnetti - Jon Merz - Val Minnig - Simon Paccaud - Gil Pellaton - Gina Proenza - Reto Pulfer - Sabrina Röthlisberger - Denis Roueche - Rebecca Sauvin - Denis Savary - Roman Signer - Rafal Skoczek - Smallville - Ivo Soldini - Raphael Stucky - Grégory Sugnaux - Urs Twellmann - Baker Wardlaw - Markus Weiss

Jury 2021 

Vorsitz: Giovanni Carmine, Präsident der Eidgenössischen Kunstkommission

Mitglieder: Léa Flück, Julie Enckell-Julliard, Valentin Carron – Mitglieder der Eidgenössischen Kunstkommission

Thierry Bezzola, Pierre-André Delachaux – Vertreter des Komitees Môtiers - Art en plein air

 

Zurück zur Übersicht