BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"GROSSSIEDLUNGEN IM PRESSEBILD: HOFFNUNGSTRÄGER ODER SYMBOL DER WACHSTUMSKRITIK?"

"GROSSSIEDLUNGEN IM PRESSEBILD: HOFFNUNGSTRÄGER ODER SYMBOL DER WACHSTUMSKRITIK?"

20.05.2021 Stadtmuseum Aarau: Bilderschau aus dem Ringier-Bildarchiv auf der Plattform F, bis am 8. August 2021


Bild: Sicht auf die Wohnsiedlung Onex bei Genf, 1969 - Foto: Donald Stampfli © StAAG/RBA1-1-15592_3

Stürzende Fassadenfluchten, Betontürme inmitten ländlicher Idylle und Kinder, die vor Wohnsiedlungen spielen: Die neue Bilderschau zum Ringier-Bildarchiv zeigt Pressefotografien von Grosssiedlungen und Wohnhochhäusern, deren Symbolik im Laufe der Zeit eine Umdeutung erfuhr. Während die "Wohnbauten für die Masse" in den 1950er- und 60er-Jahren als Garant für Fortschritt, technische Neuerungen und Wirtschaftswachstum standen und als Mittel der Stunde gegen den akuten Wohnungsmangel propagiert wurden, deklarierte man sie bereits wenige Jahre später als menschenunwürdige "Betonwüsten" und "anonyme Schlafstätten".

Das Stadtmuseum Aarau hat in den Beständen des Ringier-Bildarchivs Fotografien aus der Zeit zwischen 1950 und 1980 recherchiert. Mit der Bilderschau gibt es Einblick in den architektonischen Diskurs zum Wohnungsbau und beleuchtet gleichzeitig die Rolle der Pressefotografie bei der Vermittlung des Wertewandels und der Kritik an der Nachkriegsmoderne. Dabei stellt sich die Frage, wie ein bestimmtes "Bild" eines Gebäudes erzeugt wird und welches die visuellen Strategien sind, mit denen Fotografinnen und Fotografen über die Abbildung des Bildgegenstandes hinaus eine symbolische Bedeutungsebene schaffen.

cp

Kontakt:

https://www.stadtmuseum.ch/page/682

#StadtmuseumAarau #RingierBildarchiv #Pressefotografie #Grosssiedlungen #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht