BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"EMMA TALBOT - GHOST CALLS AND MEDITATIONS"

"EMMA TALBOT - GHOST CALLS AND MEDITATIONS"

26.09.2021 Ausstellung im Kunsthaus | Centre d'Art Pasquart Biel-Bienne, bis am 21. November 2021


Bild: Emma Talbot, Dreaming Woman, 2020, Mischtechnik, 146 x 202 x 82 cm, Courtesy the artist, Galerie Onrust, Amsterdam and Petra Rinck - Foto: Lia Wagner

In Emma Talbots (*1969, GB) multimedialem Werk bildet die Zeichnung den Ausgangspunkt für ihre Auseinandersetzungen mit Fragen unserer Zeit, von der Umwelt über Feminismus und Gender bis hin zur Art und Weise, wie wir kommunizieren. Ihre leuchtenden, auf Seide gemalten Zeichnungen und die dazugehörigen Animationen erinnern sowohl an Traumtagebücher als auch an automatisches Zeichnen und verknüpfen oft Wort und Bild, um die Lyrik und den Schmerz der Subjektivität auszudrücken.

Indem sie ihr eigenes Schreiben sowie Verweise auf andere literarische und poetische Quellen miteinbezieht, kombiniert Talbot gemalten Text, figurative Darstellung, Markierung und Muster. Für ihre jüngsten, von Hand gefertigten dreidimensionalen Arbeiten verwendet sie einfache Materialien und Techniken wie Pappmaché und genähte weiche Formen. 

Durch Zeichnung, Malerei, Animation und Skulpturen erkundet Emma Talbot die innere Landschaft ihrer Gedanken und Gefühle. Diese subjektiven Eindrücke werden dann in umfassendere Erzählungen eingebettet, die sich mit wichtigen zeitgenössischen Themen befassen. Die Verschiebung von Sprachebene und Lesarten in ihrer Arbeit zwischen dem Symbolischen und dem Alltäglichen, dem Autobiografischen und dem Kollektiven kommt in der Verflechtung von Text und Bild in einer Form von visueller Poesie zum Ausdruck. 

Im Jahr 2020 wurde Emma Talbot mit dem 8. Mara Art Prize for Women ausgezeichnet, einem alle zwei Jahre vergebenen Preis, der 2005 in Zusammenarbeit mit der Whitechapel Gallery in London und der Maramotti Foundation in Italien ins Leben gerufen wurde.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit Dundee Contemporary Arts Schottland produziert, wo sie vom 28. April bis 8. August 2021 gezeigt wurde. 

cp

Mehr:

https://www.pasquart.ch/wp-content/uploads/sites/6/2021/09/Medienmitteilung_EmmaTalbot_DT.pdf 

Kuratorin: 

Felicity Lunn, Direktorin Kunsthaus Pasquart

Kontakt:

https://www.pasquart.ch/events/category/exhibitions/ 

#EmmaTalbot #GhostCallsAndMeditations #KunsthausPasquartBiel #CentredArtPasquartBienne #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht