BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"CORSIN FONTANA. SCALAFUNDAS"

"CORSIN FONTANA. SCALAFUNDAS"

13.09.2021 Ausstellung im Bündner Kunstmuseum Chur, Erweiterungsbau, bis am 21. November 2021


Bild: © Corsin Fontana (*1944), Ohne Titel, 2020, Ölkreide auf Papier, 38.0 x 30.0 cm, Privatsammlung

Der Künstler Corsin Fontana (*1944) zeigt seine Werke seit 1968 in zahlreichen Einzelausstellungen und beteiligt sich an Ausstellungen in nationalen und internationalen Institutionen. Fontana ist in Domat/Ems aufgewachsen, lebte viele Jahre in Basel und pendelt heute zwischen Basel und Graubünden.

Nach der Retrospektive von Corsin Fontana 2009 im Bündner Kunstmuseum richtet die aktuelle Ausstellung den Fokus auf Arbeiten der letzten zehn Jahre und integriert einzelne frühere, bisher nicht gezeigte Werke und Werkgruppen.

Corsin Fontana schlug von Anfang an den Weg der Vereinfachung und Reduktion ein, arbeitete mit "armen" Materialien, bezog Naturprozesse in sein Werk ein und konzentrierte sich immer mehr auf eine Formensprache jenseits jeglicher Bildlichkeit. Linien, Gitter, Raster wurden zu den tragenden Bildelementen, die in ihrer materiellen Umsetzung in Ölkreide aber lebendige Strukturen voller Sinnlichkeit zeigen.

Ziel und Anspruch der Ausstellung ist es, das künstlerische Schaffen von Corsin Fontana in seiner grossen Konsequenz zu zeigen, zugleich aber andere Zusammenhänge zu erschliessen und neue Sichtweisen zu eröffnen. So setzt insbesondere die Integration von Corsin Fontanas grosser Sammlung nordafrikanischer Musik in der Ausstellung und im Katalog einen überraschenden Fokus.

Plötzlich werden Kategorien bedeutsam, die bisher nicht im Vordergrund standen: Licht und Schatten, Fläche und Raum, Zeigen und Verdecken, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Reihung und Variation, Rhythmus und Dynamik. Und die radikale Vereinfachung der Formensprache steht nicht mehr nur im Zusammenhang mit den Entwicklungslinien der westlichen Malerei, sondern nimmt den Dialog mit anderen Kunst- und Kulturformen auf.

Zur Ausstellung erscheint im Verlag Scheidegger & Spiess ein Katalog mit 80 Abbildungen von neueren Werken Corsin Fontanas in einer Gegenüberstellung mit Musikkassetten aus seiner Sammlung sowie einem Text von Stephan Kunz in Deutsch und Arabisch. 

bkm

Kontakt:

https://kunstmuseum.gr.ch/de/Seiten/start.aspx

#CorsinFontana #Scalafundas #BündnerKunstmuseumChur #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht