BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

BARRYLAND MARTIGNY: RUND UM DEN LEGENDÄREN HUND BARRY SOLL EIN THEMENPARK ENTSTEHEN

BARRYLAND MARTIGNY: RUND UM DEN LEGENDÄREN HUND BARRY SOLL EIN THEMENPARK ENTSTEHEN

17.04.2021 Die Fondation Barry will ab 2022 ihr bisheriges "Schaufenster für den Schweizer Nationalhund", das Barryland in Martigny, um ein Vielfaches vergrössern. Geplant ist ein Themenpark, der an das heutige Gebäude anschliesst und auf einer Fläche von 20'000 m2 ein Ort der Begegnung zwischen den Bernhardinern und den Menschen sein soll. Das neue Barryland will sich "als beispielhafte kynologische Stätte positionieren". Die Verantwortlichen schreiben: "Auf interaktive, lehrreiche und naturverbundene Weise werden die legendäre Geschichte von Barry sowie das gesammelte Wissen über die Bernhardiner und ihre heutige Rolle einem breiten Publikum vermittelt. Die Stadt und Region Martigny erhält damit eine neue touristische Attraktion mit hoher Ausstrahlungskraft."


Bild: Kurz nachdem Ende Januar 2021 bereits drei gesunde Welpen in der Fondation Barry zur Welt kamen, gab es Anfang März wieder Erfreuliches zu berichten: "Helvi au Moulin de Tallans" und "V’Barry du Grand St. Bernard" wurden Eltern von fünf Welpen - Foto:© https://fondation-barry.ch/DE/medienmitteilungen

Im Rahmen einer Pressekonferenz informierte die Fondation Barry über ihr grosses Vorhaben "Themenpark Barryland 2022-25". Sie präsentierte das Siegerprojekt, welches aus einem Architekturwettbewerb hervorging und weihte die neue Sonderausstellung ein, die bis zur Eröffnung des Themenparks über das Grossprojekt Auskunft geben wird.

Der Raum im heutigen Barryland lasse wenig Platz für neue Attraktionen und werde der wachsenden Zahl der Besucher in wenigen Jahren nicht mehr gerecht werden können. Ab 2022 werde daher das bestehende Ausflugsziel in Martigny (VS) erweitert, so die Fondation.

Das Projekt des Architekturbüros Game in Martigny wurde von einer Jury unter insgesamt sieben Mitbewerbern zum Sieger erkoren. Die Jury bestand aus Fachleuten der ganzen Schweiz und stand unter der Leitung des Architekten und Präsidenten der Kantonalen Baukommission Wallis, Pascal Varone. 18 internationale Teams hatten sich für den Wettbewerb interessiert.

cp

Mehr:

https://fondation-barry.ch/DE/medienmitteilungen

Kontakt:

https://fondation-barry.ch/DE/

#FondationBarry #Barryland #ThemenparkBarryland #BarryMartigny #PascalVarone #GameMartigny #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht