BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE GEWINNERINNEN UND GEWINNER DES ZÜRCHER FILMPREISES 2021 STEHEN FEST

DIE GEWINNERINNEN UND GEWINNER DES ZÜRCHER FILMPREISES 2021 STEHEN FEST

02.11.2021 Am Abend des 2. Novembers 2021 gab die Zürcher Filmstiftung die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Zürcher Filmpreises bekannt. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben. Die Preise für den besten Film gehen dieses Jahr an den Kurzfilm "Mussies Zimmer" von Felix Hergert, den Dokumentarfilm "Dida" von Nikola Ilić & Corina Schwingruber Ilić und an den Spielfilm "Spagat" von Christian Johannes Koch. Die Auszeichnungen für herausragende Leistungen erhalten in der Kategorie Kurzfilm Jela Hasler, Kezia Zurbrügg und Philipp Ritler, in der Kategorie Dokumentarfilm Gabriel Lobos und Lesia Kordonets und in der Kategorie Spielfilm Noemi Preiswerk und Magaly Solier.


Die "Lupe", wie der Zürcher Filmpreis auch genannt wird, wird den Gewinnerinnen und Gewinnern am 18. November 2021 anlässlich einer öffentlichen Feier im Zürcher Industriequartier übergeben. 

Über den Zürcher Filmpreis

Eine jährlich wechselnde Fachjury trifft die Entscheidung über die Preisvergabe. Sie besteht aus drei Dreiergremien: Eine dreiköpfige Jury für den Kurzfilm, eine für den langen Dokumentarfilm und eine für den langen Spielfilm. In jeder der drei Kategorien gibt es eine Auszeichnung für den besten Film. Zusätzlich zeichnet jede Jury zwei besondere Leistungen aus, beispielsweise für Kamera, Musik, Drehbuch und weitere am Film beteiligte Personen. Damit will der Zürcher Filmpreis dem Umstand Rechnung tragen, dass jeder Film das Werk der Zusammenarbeit vieler Beteiligter ist.

Die Summe der Preisgelder beträgt 100'000 CHF. Der beste Film in den Kategorien langer Dokumentarfilm und langer Spielfilm ist mit jeweils 20'000 CHF dotiert, die Auszeichnungen mit 10'000 CHF. Der beste Film in der Kategorie Kurzfilm erhält 10'000 CHF, die ausgezeichneten Personen erhalten jeweils 5’000 CHF.

Die Jury 2021

Die Jury des Zürcher Filmpreises besteht aus je drei Personen pro Preiskategorie, also insgesamt neun Personen.

- Jury in der Kat. Kurzfilm: Simone Späni (CH), Tania Stöcklin (CH), Ulrich Wegenast (DE).

- Jury in der Kat. langer Dokumentarfilm: Ulla Lehmann (DE), Daniel Sponsel (DE), Eva Vitija (CH).

- Jury in der Kat. langer Spielfilm: Alexander Dumreicher-Ivanceanu (AT), Selina Hangartner (CH), Christine Repond (CH)

cp

Mehr: 

https://filmstiftung.ch/wp-content/uploads/2021/11/211102_MM_Preistraeger_ZuercherFilmpreis_2021.pdf

Kontakt:

http://filmstiftung.ch/filmpreis

#ZürcherFilmpreis #Lupe #ZürcherFilmstiftung #MussiesZimmer #FelixHergert #Dida #NikolaIlićUndCorinaSchwingruberIlić #Spagat #ChristianJohannesKoch #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht