BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

SOLOTHURNER LITERATURTAGE 2021: ORGANISATOR(INN)EN SPRECHEN VON "ÜBERWÄLTIGENDEM ZUSPRUCH FÜRS ONLINE-FESTIVAL"

SOLOTHURNER LITERATURTAGE 2021: ORGANISATOR(INN)EN SPRECHEN VON "ÜBERWÄLTIGENDEM ZUSPRUCH FÜRS ONLINE-FESTIVAL"

16.05.2021 Auch dieses Jahr verlagerte sich das Geschehen der Solothurner Literaturtage Corona-bedingt vom Aareufer ins Netz auf "literatur.ch" – zumindest für die allermeisten ZuschauerInnen, die nicht an einer der zehn analogen Vorstellungen dabei waren. Die restlichen Lesungen, Diskussionen oder Konzerte waren ausschliesslich online im Video-Stream zu sehen oder in drei Audio-Kanälen zu hören.


Foto: © fotomtina

Die OrganisatorInnen schreiben: "Obwohl die Veranstaltungen des Onlineprogramms dieses Jahr kostenpflichtig waren, war der Zuspruch so gross, dass am ersten Tag die Server kurzfristig an ihre Grenzen kamen: Insgesamt waren bei den Online-Veranstaltungen während den drei Festivaltagen rund 11'000 Zuschauerinnen und Zuhörer mit dabei (Hochrechnung Samstagabend). Pro Veranstaltung loggten sich durchschnittlich 150 Personen beim Videostream, rund 65 bei den Audiostreams ein."

Der neue Geschäftsführer, Dani Landolf, zieht denn auch eine positive Bilanz der 43. Solothurner Literaturtage: "Trotz der schwierigen Umstände ist es uns gelungen, ein lebendiges, vielfältiges, umfassendes Festivalprogramm auf die Beine zu stellen. Und das Publikum hat dies honoriert: Wir sind überwältigt vom grossen Zuspruch, den die Online-Edition erfahren hat. Elemente daraus werden wir sicher in Zukunft weiter nutzen auch wenn wir uns sehr darauf freuen, im nächsten Jahr unser Publikum wieder vor Ort in Solothurn empfangen zu dürfen".

Vom 14. bis 16. Mai 2021 fanden in Solothurn über 150 Veranstaltungen mit über 80 AutorInnen und ÜbersetzerInnen aus der Schweiz sowie internationalen Gästen statt.

Die 44. Solothurner Literaturtage finden vom 27. bis 29. Mai 2022 statt.

Kontakt:

https://www.literatur.ch/de/

#SolothurnerLiteraturtage #DaniLandolf #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Medienstimmen:

Literatur macht die Welt besser – ein wenig zumindest

Die Solothurner Literaturtage, das traditionelle "Klassentreffen" der Schweizer Literatur, überzeugten als Online-Festival – und waren eine eindrucksvolle Hommage an die Kraft der Literatur. 

Literatur lässt uns in ferne Länder verreisen, uns in Menschen in völlig anderen Lebenssituationen einfühlen oder uns in längst vergangene Epochen reisen. Und das alles vom Sofa aus.

Felix Münger

https://www.srf.ch/kultur/literatur/43-solothurner-literaturtage-literatur-macht-die-welt-besser-ein-wenig-zumindest

Solothurner Literaturtage – Gesegnet sei die Pandemie!

Zwei Podiumsdiskussionen, grosse Einigkeit: Aus der Corona-Pandemie ist vorerst keine literarische Münze zu schlagen, und Populismus beruht darauf, dass unerfüllbare Versprechungen trotzdem gern geglaubt werden.

Martin Ebel

https://www.derbund.ch/gesegnet-sei-die-pandemie-577122352865

43. Solothurner Literaturtage: "mehr Publikum als erwartet"

Die 43. Ausgabe der Solothurner Literaturtage ist am Sonntag zu Ende gegangen - mit rund 11'000 Zuschauerinnen und Zuhörern, die sich den Veranstaltungen im Netz zugeschaltet und grossmehrheitlich auch dafür bezahlt haben.

Keystone-SDA

https://www.swissinfo.ch/ger/43--solothurner-literaturtage---mehr-publikum-als-erwartet-/46622826

Optimismus und Auffrischung: Die Solothurner Literaturtage wagten in einer schrill-bunten Kulisse den literarischen Neustart

Dem monatelangen Literatur-Stillstand trotzten die Solothurner Literaturtage an den vergangenen drei Tagen mit Farbe. Und signalisierten schon mal Optimismus und Auffrischung – auch wenn die meisten der 11'000 Zuschauerinnen und Zuhörer nur online dabei sein konnten.

Hansruedi Kugler

https://www.aargauerzeitung.ch/kultur/literarischer-neustart-in-schrillbunter-kulisse-ld.2138009

Nachtrag vom 17.5.2021:

Solothurn ist überall. Über die erquicklichen Vorzüge von gestreamten Literaturtagen

Man ist ja in diesen Zeiten der Pandemie schon dankbar, wenn Festivals wenigstens online stattfinden. Aber die Not hat für einmal auch ihr Gutes.

 

 

Zurück zur Übersicht