BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DAS BUCH- UND LITERATURFESTIVAL "ZÜRICH LIEST" WILL BRÜCKEN BAUEN UND GRENZEN AUFLÖSEN

DAS BUCH- UND LITERATURFESTIVAL "ZÜRICH LIEST" WILL BRÜCKEN BAUEN UND GRENZEN AUFLÖSEN

25.10.2021 Die diesjährige Ausgabe des Buch- und Literaturfestivals "Zürich liest" findet vom 27. bis 31. Oktober 2021 statt. Das Festival bietet in Zürich, Winterthur und Umgebung über 200 literarische Veranstaltungen. "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.": dieses Zitat von Ludwig Wittgenstein ist das Motto der diesjährigen Ausgabe von "Zürich liest" und beschreibt den Geist des Festivals: "Es will Brücken bauen und Grenzen auflösen zwischen den Sprachregionen sowohl für das Publikum als auch für die AutorInnen und VerlegerInnen.", schreiben die OrganisatorInnen.


Das Buch- und Literaturfestival vereint während fünf Tagen vielfältigste Literaturformen an unterschiedlichsten Orten: Gelesen und inszeniert wird Literatur in Buchhandlungen, in Verlagen, auf Theaterbühnen und Schifffahrten, bei Rundgängen und im Tram. Mehr als 300 Autorinnen und Autoren treten auf, und auch das hiesige Literaturschaffen mit zahlreichen Autorinnen und Autoren ist stark vertreten:

Alexandre Hmine, Alan Schweingruber, Dana Grigorcea, Peter Stamm, Franz Hohler, Hildegard E. Keller, Romana Ganzoni, Seraina Kobler, Marc Djizmedjian, Pascal Janovjak, Alberto Nessi, Beat Sterchi, Katja Brunner, Judith Keller, Johanna Lier, Simone Lappert, Lea Catrina, Martina Caluori, Stephan Pörtner, Ruth Loosli, Christian Haller, Sunil Mann, Flavio Steinmann, Simone Meier, Renata Burckhardt, Yusuf Yeşilöz, Matthias Ackeret, Melinda Nadj Abonji, Lukas Bärfuss, Ladina Bordoli, Claudia Dahinden, Nadine Gerber, Priska Lo Cascio, Mireille Zindel, Michael Hugentobler, Urs Augstburger und viele andere wirken mit.

Auch aus dem Ausland reisen Schriftstellerinnen und Schriftsteller an: Zugesagt haben u. a. Jörg Rehmann, Eva Menasse, Steffen Kopetzky, Simona Baldelli, Sasha Filipenko, Christina von Braun, Fabian Neidhardt, Yishai Sarid, Caleb Azumah Nelson, Louise Brown, Tomer Gardi, Zeruya Shalev, Felwine Sarr und Sharon Dodua Otoo.

Brücken bauen Grenzen aufheben

"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt": dieses Zitat von Ludwig Wittgenstein ziert das diesjährige Key Visual von "Zürich liest". Mit verschiedenen Veranstaltungen sollen diese Grenzen aufgelöst werden international und national. So sind beispielsweise fünf AutorInnen aus verschiedenen Landesteilen eingeladen, um über ihre Bücher (und deren Übersetzungen) zu reden. Im Rahmen der Verlagsausstellung sind rund 25 Westschweizer und zahlreiche Bündner Verlage zu Gast.

Grosses Kinder- und Jugendprogramm

Im GZ Riesbach, im Kosmos und im Festivalzentrum Karl der Grosse sowie an weiteren Orten finden Lesungen, Partys und Workshops für Kinder und Jugendliche statt. Mit dabei sind u.a. Frank Kauffmann und Daniel Reichenbach, Martin Panchaud, Marcel Naas, Ebi Naumann, JULL, Dana Grigorcea, Daniel Fehr, Globi, Carla Haslbauer, den Geisterkickboardern, Bruno Hächler, Dan Wiener und Romana Ganzoni.

Veranstaltet wird "Zürich liest" vom Zürcher Buchhändler- und Verlegerverein ZBVV, in Partnerschaft mit dem Zentrum Karl der Grosse, GZ Riesbach, Literaturhaus Zürich, Theater Neumarkt, Theater Rigiblick und weiteren Partnern. Mitgetragen wird "Zürich liest" von Stadt und Kanton Zürich sowie von Stiftungen und privaten Partnern.

Das Programm des Festivals ist online abrufbar:

www.zuerich-liest.ch 

zl

#ZürichLiest #ZBVV #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht