BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

CULLY JAZZ 2021 - CORONA-BEDINGT ERST JETZT UND ERST RECHT

CULLY JAZZ 2021 - CORONA-BEDINGT ERST JETZT UND ERST RECHT

15.08.2021 Neun Tage lang dreht sich im Winzerdorf Cully (VD) am Genfersee seit mehr als 35 Jahren alles um den Jazz und seine musikalische Verwandtschaften: mit mehr als 150 Konzerten und rund 20 weiteren Veranstaltungen. Im Vor-Corona-Jahr 2019 hat die 37. Ausgabe im Frühling insgesamt mehr als 60'000 Personen an die drei Bühnen am See und in die Gassen, Weinkeller und Cafés von Cully gelockt. Die Corona-bedingt erst jetzt durchgeführte Sommerausgabe 2021 findet vom 20. bis 29. August 2021 statt.


Bild: Plakate Cully Jazz 2021 - © https://wp.cullyjazz.ch/wp-content/uploads/2021/07/Cully_Jazz_Affiches_2021_WEB.pdf

Jazz in all seinen Formen 

Jazz steht in Cully üblicherweise jeden Frühling im Mittelpunkt, mit hochkarätigen Konzerten, die ein zahlreiches Publikum anziehen. BesucherInnen, die die einzigartige Atmosphäre geniessen wollen, können im Rahmen des OFF gemütlich von einem Weinkeller zum Nächsten wandern.

Die Kombination zwischen der entspannten Stimmung des OFF (dem kostenlosen Teil des Festivals) und der grossen Bühnen des IN (die eintrittspflichtigen Konzerte) ist zweifellos eines der Erfolgsgeheimnisse des Festivals.

Auf den drei Bühnen des IN, dem Chapiteau, dem Next Step und dem Temple, waren schon Namen wie Bobby Mc Ferrin, Wayne Shorter, Gilberto Gil, McCoy Tyner, Stephan Eicher, Madeleine Peyroux, Marianne Faithfull, Dee Dee Bridgewater, Charles Lloyd, Ibrahim Maalouf, Jan Garbarek, Carla Bley, Marcus Miller, Manu Dibango, Thomas Dutronc, Michel Petrucciani, Manu Katché, John Scofield, Ahmad Jamal, Randy Weston, Seun Kuti, Monty Alexander, Gregory Porter, Avishai Cohen oder Lisa Simone zu Gast.

Das OFF besteht aus rund einem Dutzend provisorischer Bühnen, die in Cafés und Weinkellern (Caveaux) speziell für das Festival errichtet werden und über das ganze Dorf verteilt sind. Sie sollen der jungen Schweizer Generation als Sprungbrett dienen, und es kommt so nicht selten vor, dass Künstler des OFF ein paar Jahre später auf den Bühnen des IN auftreten. Und umgekehrt kommt es auch immer wieder vor, dass Musiker des IN unbedingt wieder einmal am OFF spielen wollen …

#CullyJazz #culturavirus#CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht