BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER SCHWEDISCHE KARIKATURIST, KÜNSTLER UND KUNSTPROFESSOR LARS VILKS IST GESTORBEN

DER SCHWEDISCHE KARIKATURIST, KÜNSTLER UND KUNSTPROFESSOR LARS VILKS IST GESTORBEN

04.10.2021 Der am 20. Juni 1946 in Helsingborg geborene schwedische Künstler, Karikaturist und Doktor der Kunstgeschichte Lars Endel Roger Vilks (Bild) ist am 3. Oktober 2021 bei Markaryd gestorben. Wegen seinen Mohammed-Zeichnungen (2007) wurde er berühmt, bedroht und fortan polizeilich geschützt. Vilks kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der Wagen, in dem er und zwei Personenschützer fuhren, durchbrach aus bislang ungeklärter Ursache die Leitplanke und kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW. Dabei starben die drei Insassen des PKW.*


Foto: OlofE, 2005 (Ausschnitt) - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lars_Vilks_20050722.jpg

Konstnären Lars Vilks och två poliser döda i trafikolycka i Markaryd

https://www.expressen.se/kvallsposten/konstnaren-lars-vilks-och-tva-poliser-doda-i-trafikolycka-i-markaryd/

Jubel bland jihadister på nätet efter Lars Vilks död

Kort efter Lars Vilks död så hörs jubelrop inom svenska jihadistkretsar på sociala medier. ”Det var mer än jag kanske hade väntat”, säger journalisten Sofie Löwenmark vid stiftelsen Doku som granskar jihadismen.

Jani Pirttisalo Sallinen

https://www.svd.se/jubel-bland-jihadister-pa-natet-efter-lars-vilks-dod

‘No indication of criminal intent’ in Muhammad cartoonist Lars Vilks’ death

Swedish artist, who had been attacked and threatened, died in car crash along with two police bodyguards.

Jon Henley and agencies

https://www.theguardian.com/world/2021/oct/04/muhammad-cartoonist-lars-vilks-reportedly-dies-in-car-crash?utm_source=fark&utm_medium=website&utm_content=link&ICID=ref_fark

Lars Vilks: Muhammad cartoonist killed in traffic collision

Vilks made headlines around the world after his 2007 cartoon caused outrage, leading then Prime Minister Fredrik Reinfeldt to meet ambassadors from 22 Muslim countries in an attempt to defuse the situation. Shortly afterwards, al-Qaeda in Iraq offered a $100,000 (£73,692) reward for his murder. 

https://www.bbc.com/news/world-europe-58783998

Despite offending Muslims and the threats against his life, Mr. Vilks said he had no regrets over the cartoon.

"I’m actually not interested in offending the prophet," Mr. Vilks told The A.P. in 2010. "The point is actually to show that you can. There is nothing so holy you can’t offend it."

Derrick Bryson Taylor and Christina Anderson

https://www.nytimes.com/2021/10/04/world/europe/lars-vilks-dead.html

"Gut zu wissen, wie viel man wert ist", sagte er

Vilks – ein 68er, geboren sechs Jahre nach Lennon – war ein anarchistischer Freigeist, der Grenzen, Enge und Zensur verabscheute. Daher lag es nahe, dass er – ein Jahr nach der islamistischen Kampagne gegen die dänischen Mohammed-Karikaturen – auch in Schweden "die politische Korrektheit und die Grenzen der Kunstszene untersuchen" wollte, wie er es sagte.

Alan Posener

https://www.welt.de/kultur/article234195646/Lars-Vilks-und-der-Hund-mit-dem-Mohammed-Kopf-Ein-Nachruf.html

Ein tragischer Unfall

(Vilks erging es ebenso wie seinem im vergangenen Juli im Alter von 86 Jahren verstorbenen Kollegen Kurt Westergaard.) So wie Wes­tergaard war Vilks ein Unbeugsamer, er richtete seinen Zorn gegen von ihm verortete Unterdrücker der Freiheit, seien es islamische Fanatiker, sei es die katholische Kirche in Polen. Dem Geiste nach war Vilks Anarchist, zu erkennen an seinen berühmtesten, zivilisationskritischen Kunstwerken Nimis und Arx, die er in den Achtzigerjahren aus Treibholz und Stein in einem Naturschutzgebiet in Schonen errichtete.

Michael Hanfeld

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mohammed-karikaturist-ist-tot-lars-vilks-stirbt-bei-einem-unfall-17569077.html

Schwedischer Mohammed-Karikaturist stirbt bei Verkehrsunfall

Vilks' Mohammed-Zeichnung war ursprünglich als ironischer Beitrag für eine Kunstausstellung über Hunde gedacht – und nahm den Karikaturenstreit von Dänemark aus dem Jahr 2005 auf. Weltberühmt wurde die Zeichnung erst, als die schwedische Lokalzeitung "Nerikes Allehanda" sie zur Illustration eines Leitartikels über Meinungsfreiheit veröffentlichte.

Bei Muslimen in aller Welt stieß die Zeichnung auf Empörung. Ägypten, Pakistan und Iran legten förmlichen Protest ein. Der irakische Zweig von Al-Qaida setzte ein Kopfgeld für Vilks' Ermordung aus: 100.000 Dollar für seinen Tod und – sollte er wie "ein Lamm abgeschlachtet" werden – noch mal 50.000 Dollar.

Jok / AFP

https://www.spiegel.de/kultur/lars-vilks-schwedischer-mohammed-karikaturist-stirbt-bei-verkehrsunfall-a-98b130e8-eb46-4962-9fb2-4668c089c43f

Der Provokateur

Der schwedische Künstler hatte den Propheten Mohammed als Hund gezeichnet. Seit der Karikatur lebte er mit Morddrohungen und unter Polizeischutz an einem geheimen Ort.

Kai Strittmatter aus Kopenhagen

https://www.sueddeutsche.de/medien/lars-vilks-mohammed-karikaturen-1.5429977

https://www.derbund.ch/lars-vilks-war-gefangen-im-eigenen-land-652244920760

Mehr:

https://www.vilks.net/

https://en.wikipedia.org/wiki/Lars_Vilks 

* https://de.wikipedia.org/wiki/Lars_Vilks

#LarsVilks #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht