BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

15JÄHRIGE IN DER SCHWEIZ KÖNNEN NUR UNGENÜGEND UNTERSCHEIDEN, WAS FAKE NEWS SIND UND WAS NICHT

15JÄHRIGE IN DER SCHWEIZ KÖNNEN NUR UNGENÜGEND UNTERSCHEIDEN, WAS FAKE NEWS SIND UND WAS NICHT

04.05.2021 In der neusten PISA-Studie der OECD schneidet die Schweiz schlecht ab, wenn es um die Fähigkeit der 15Jährigen geht, Fakten von Meinungen zu unterscheiden. Die Schweiz befindet sich laut der Studie im hinteren Mittelfeld.


Bild: © https://www.oecd.org/pisa/publications/21st-century-readers-a83d84cb-en.htm

Die PISA-Sonderauswertung "Lesen im 21. Jahrhundert: Lese- und Schreibkompetenzen in einer digitalen Welt" zeigt, wie gut 15jährige Schülerinnen und Schüler in Texten Fakten von Meinungen unterscheiden und Quellen auf ihre Glaubwürdigkeit hin überprüfen können. Auch zeigt sie auf, in welchen Ländern die Lesefreude besonders ausgeprägt ist und welche Rolle sozioökonomische Faktoren für die Lesekompetenz spielen. 

Mehr:

https://www.srf.ch/news/international/studie-zur-lesekompetenz-pisa-studie-schweizer-teenies-koennen-fake-news-schlecht-erkennen 

Situation in Deutschland:

Weniger als die Hälfte der 15Jährigen in Deutschland kann Fakten von Meinungen unterscheiden - soziale Herkunft spielt beim Umgang mit digitalen Medien eine grosse Rolle

https://www.presseportal.ch/de/pm/100084823/100869970?utm_source=digest&utm_medium=email&utm_campaign=push 

Zur Studie:

Developing Literacy Skills in a Digital World 

https://read.oecd-ilibrary.org/education/21st-century-readers_a83d84cb-en#page1 

#PISAStudie #Lesenim21Jahrhundert #LiteracySkillsInADigitalWorld #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht